Startseite » Politik » Günther Beckstein und das Bier!

Günther Beckstein und das Bier!


Da hat wohl einer zu tief in den Masskrug geschaut. Günther Beckstein, seines Zeichens bayrische Ministerpräsident, ist der Meinung, ein gestandenes bayrisches Mannsbild (Ihr lieben Frauen, ich erwarte nun sofort Euren empörten Aufschrei ob dieser geschlechtsspezifischen Diskriminierung!)  sei durchaus in der Lage nach zwei Mass Bier noch zielgerichtet und unfallfrei mit dem Auto nach Hause zu fahren.

Er begründet dies sinnigerweise damit, dass:

1. das „gestandene“ bayrische Mannsbild während eines 6-7 Std. dauernden Wiesenfestzeltaufenthaltes

2. nur zwei (nach Becksteins Erfahrung sowieso schlecht eingeschänkte) Mass trinken würde!

Mal abgesehen von der Tatsache, dass die meisten Todesfälle bei Verkehrsunfällen auf Trunkenheitsfahrten zurückzuführen sind, ist das vehemente Eintreten Becksteins für das gottgegebene Recht des Bayern auf das Autofahren unter Alkohol, ein Schlag ins Gesicht all derer, die in Alkohol eine gefährliche Droge sehen. Besonders auf Kinder und Jugendliche, die besonders leicht zu beeinflussen und die die Hauptzielgruppe für Alkohol- und Tabakwerbung sind, dürfte eine solche Einstellung, sowie die Verniedlichung der Gefahren des Drogenkonsums (auch wenn es sich hier um „legale“ Drogen handelt) eine verheerende Wirkung haben.

Damit Ihr dem ehrenwerten Herrn Beckstein Eure Meinung sagen könnt, habe ich hier einen Link auf seine Homepage gesetzt. Wir sollten ihn schnellstens wissen lassen, was die Allgemeinheit von solchen Äußerungen hält. Mich persönlich wundert es nicht, dass ein Mensch mit solchen Einstellungen, auch die Atomkraft für eine saubere und zukunftsfähige Energiequelle hält!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s