Startseite » Energie » Nur weiter so?

Nur weiter so?


2008 war das – nach Aussage des Nationalen Klima-Daten Zentrums der USA – achtwärmste Jahr seit 1880 (schreibt Spiegel-Online am 17.1.2009). Die Temperatur stieg im Jahresdurchschnitt um 0,49° C über den Jahresdurchschnitts des 20. Jahrhunderts, der bei 13,9° C lag. Bezeichnenderweise wurden die 10 wärmsten Jahre seit dem Beginn der Wetteraufzeichnungen im Zeitraum seit 1997 bis heute registriert: Also heisst das soviel wie: Jedes Jahr seit 1997 ist zu warm gewesen, auch wenn sich einem das regional nicht so sehr aufgedrängt haben muss, wie zum Beispiel bei uns hier in Deutschland!

Nach Informationen des Klimazentrums nahm die Durchschnittstemperatur der Erde nach 1880 zunächst jährlich um 0,05° C zu. Jedoch beschleunigte sich der Temperaturanstieg in den letzten 30 Jahren deutlich und legt deshalb einen ursächlichen Zusammenhang mit der zunehmenden Emission u. a. des Treibhausgases CO2 nahe.

In den letzen Jahren seit 1997 nahm vor allem die Verbrennung fossiler Energieträger besonders in den Ländern der Dritten Welt und den sogenannten Schwellenländern dramatisch zu („Energiestudie: China erzeugt 2010 mehr CO2 als die USA“, Artikel auf Spiegel-Online vom 8.11.2006 – hat aber nicht s von seiner Aktualität verloren!). Eine Senkung innerhalb der nächsten Jahre oder auch nur eine Stagnation der Treibhausgas-Emission von dieser Seite ist jedoch nicht zu erwarten.

Was also tun? Eine technische Revolution hier in den Industrieländern ist notwendig – kein kleckern, (wie im Zuge der Finanzkrise gerade geschehen, nach dem Motto: allen wohl und keinem wehe!) klotzen heisst die Devise! Aufbau einer dezentralen Energieversorgung mit einem hohen Grad durch regenerative Energieträger. Solarenergie heisst meiner bescheidenen Meinung nach das Gebot der Stunde! Auch wenn wir hier in einer Gegend der Welt leben, wo es nicht üblich ist, dass die Sonne 24 Stunden am tag und 365 Tage im Jahr scheint, so ist doch einen gewaltige Energieausbeute möglich, wenn man nur alle nutzbaren Dachflächen mit Solaranlagen ausstatten würde. Ich habe schon in früheren Posts darauf hingewiesen, dass ich es als vorbildlich von Seiten des Staates ansehen würde, wenn man alle öffentlichen Gebäude mit Solaranlagen ausgestatte. Natürlich ist das eine riesige Investition. Aber ist eine saubere Umwelt das nicht wert? Und ist es nicht viel besser, Steuergelder in die Erzeugung sauberer energien zu stecken, als in die Fässer ohne Boden, die man früher fälschlicherweise als Banken bezeichnet hat?

Genauso wichtig ist natürlich die Gewinnung alternativer Energien im privaten Bereich, beispielesweise durch Solaranlagen auf dem Dach, oder einem Windrad auf dem Grundstück. Wer sich über die nahezu unerschöpflichen Möglichkeiten informieren will, dem möchte ich einmal mehr die Seite energynet.de (eine sehr kompetente und informative Seite zu den Themen energiesparendes Bauen, Energieeffizienz und erneuerbare Energien – und mit umfangreicher Linklist/Blogroll! Schaut mal vorbei!).

Interessante Aspekte und Entwicklungen zeigt auch Achmed Kammas in seinem „Buch der Synergie“ auf, der der Sonnenenergie ein eigenes Kapitel widmet.

Advertisements

2 Kommentare zu “Nur weiter so?

    • Keine Ursache, gern geschehen. Problem ist doch, dass zu viele Leute zu wenig wissen über die technischen Möglichkeiten regenerative Energien zu nutzen. Da ist das „Buch der Synergie“ ein probates Mittel um Abhilfe zu schaffen.
      Grüße von andrejo

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s