Startseite » Armut » Bücher, die die Welt nicht braucht…

Bücher, die die Welt nicht braucht…


…werden bedauerlicherweise trotzdem geschrieben und dem uninteressierten Publikum zugemutet. Da ich das moralisch irgendwie unanständig finde, muss ich mich dazu äußern, damit alle potenziellen Leser abgeschreckt werden mögen.

Auf Platz eins der Lesercharts dieses Blogs hat sich, ohne Wenn und Aber, der allseits bewunderte Uli Hoeneß eingereiht, der nicht nur seine große Schnauze kaum kontrollieren kann, sondern auch die Zahlungen an das Finanzamt, die er (natürlich völlig unbeabsichtigt und ganz aus Versehen) irgendwie verdaddelt hat.

Ihm dicht auf den abgelatschten Hacken, und auf Platz zwei, schreitet Peer Steinbrück einher, der sich als Vorkämpfer für sozialen Gerechtigkeit, als Held der Arbeit (der anderen) und als Rookie der kleinen Leute profilieren will.

Aus naheliegenden Gründen dürfte ihm das ziemlich schwer fallen, da er mit seinen vom Kleingeld ausgeleierten Taschen schon irgendwie den Anflug eines mittleren Glaubwürdigkeitsproblems mit sich herum schleppt. Es ist schon sehr bedauerlich, dass er offenbar der einzige in diesem Lande ist, der nicht nur seinen Marktwert kennt, sondern auch noch größte Mühe hat, dem Geld aus dem Wege zu gehen, das ihm allenthalben hinterher geworfen zu werden scheint!

Aber lassen wir uns das Leben nicht verdrießlich machen, nur weil andere (deutlich) mehr haben als wir – warum auch immer. Es kann halt nicht nur Millionäre geben. Das hat sogar die CSU gemerkelt und dafür Sorge getragen, dass wenigstens die eigene Familie üppig versorgt wurde…mit Jobs und durchaus strammer Entlohnung. Ein Schelm, der Böses dabei denkt.

Nun muss eine Ratte nach der anderen das leckgeschlagene und möglicherweise sinkende bayrische CSU-Schiff verlassen. Wer nicht freiwillig über die Planke gehen mag, wird über Bord geschmissen, denn schließlich will Horst Drehhofer Dschörmänies „Next Top Ministerpräservativ“ bleiben und dafür ist er bereit jedes Opfer zu bringen, dass er anderen abverlangen kann…

4 thoughts on “Bücher, die die Welt nicht braucht…

  1. Nun man hält es einfach für dumm, dass Hoeneß seinen Wohnsitz in D belassen hat. Insofern hat er ja recht, aber es scheint doch wohl so zu sein, dass nur der, der keine Steuern zahlt so richtig reich werden kann.

    • Das ist zweifellos einer der Hauptgründe. Man wird ja auch nur dadurch fett, wenn ma alles selber frisst, anstatt andere damit zu füttern – Binsenweisheit! Und davon ma abgesehen, pflegte mein lieber Vater zu Lebzeiten immer zu sagen:“Jung, von ehrlicher Arbeit is noch niemand reich geworden!“ Und auch das is zweifellos und absolut richtig 😉

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s