Der rasende Tayyip!

Der kleine Tayyip wird nun wohl völlig dem Größenwahn anheim fallen! Gegner werden vernichtet, sagt er! Rach soll geübt werden, sagt er! Und weiterhin Geld einstecken wird er – aber das sagt er natürlich nicht. Obwohl seine Wähler, so hört man, der Meinung seien, Korruption sei das Recht des Wahlgewinners! Kemal Atatürk würde diesem rachsüchtigen Zwergenkönig vermutlich vor die Schuhe kotzen und ihn dann einen Kopf kürzer machen – von wegen Rache und so!
Quo vadis, Türkei? Wird der Tayyip aus der einst säkularen Türkei einen Gottesstaat machen? Oder glaubt er, mit seinen lederbeschuhten Füsschen in die großen, viel zu großen, Fussstapfen des legendären Atatürk treten zu können? Wer weiss, was im Hirn des Herrn Erdogan vor sich geht? Eines morgens wachen wir auf und in Kleinasien ist ein Gottesstaat nach dem Muster des Iran entstanden! Aber das wollen wir nicht hoffen. Einstweilen sollten wir uns darauf vorbereiten, dass es in naher Zukunft bald wieder abertausende politische Flüchtlinge aus der Türkei geben könnte, die eine sichere Zuflucht in Europa suchen! Werden wir sie ihnen bieten, wenn sie der Rache des Tayyip zu entkommen trachten?

weiterführende Links: 

Der Präsidenten-Pudding!

Tja, da ist nun dem blöden Wahlvolk gelungen, woran sich schon so mancher Künstler vergebens versuchte – den Pudding an die Wand zu nageln! Und sogleich lässt er seine Muskeln spielen, tauscht das Kabinett aus und…macht weiter wie bisher? Nicht ganz. Nachdem er seinen Linken Flügel wohl nicht beim Ständer, bzw. bei der Stange halten konnte, gibt er den Job des Regierungschefs dem Rechtsausleger Valls. Das lässt für die Zukunft der französischen Arbeiterschaft nichts Gutes ahnen und man darf getrost befürchten, dass es in Bälde gar mächtig merkeln wird im Land der Franzmänner und -frauen!
Mein persönliches Fazit: Franzeus Holland, Du hast so richtig Scheiße gebaut und nun dürfen die kleinen Leute die Kloschüssel auslöffeln! Bravo, ist ja fast so wie im Lande der schwäbischen Hausfrau aus McPomm…

Der Dank des Vaterlandes wird Dir dennoch nicht gewiss sein. Bevor die zürnenden Franzosen nochmal die Sozialisten wählen, die den gleichen Mist verzapfen, wie die konservativen Korruptionsfetischisten von der UNP, werden sie das nächste Mal womöglich noch mehr Stimmen an den Front National verplempern. Aber ihr habts ja so gewollt!

weiterführende Links: 

Also doch? Geld regiert die Welt!

Mich beschleicht schon seit einiger Zeit ein ganz schlechtes Gefühl, wenn ich diese rasend schnell fortschreitende Ökonomisierung der Politik betrachte. Man hat die Menschen ganz offensichtlich derart verblödet (und zwar ganz gezielt), dass sie nicht nur denken, Staaten ließen sich führen und managen wie Unternehmen, sondern auch glauben, Unternehmer seien die besseren Politiker, weil sie wirtschaftlichen Erfolg haben. Das alleine soll ausreichen, um Staaten zu leneken? Ich fasse es nicht! Es ist keine Demokratie, wenn Menschen mit Geld ihr Geld dafür einsetzen, sich Menschen ohne Geld gefügig zu machen und deren Stimmen mit Werbekampagnen zu kaufen!
bereits seit langer Zeit kämpfe ich gegen diesen kapitalistischen Irrglauben an, das Staaten = Unternehmen sind, nur größer und mit mehr Mitarbeitern. Die Propagandamaschinerie des Kapitalismus macht die Menschen glauben, es sei nur eine Frage des richtigen Managements, um erfolgreich zu sein. Es sei weiter nur eine Frage des richtigen Einsatzes ökonomischen Massnahmen, um Staaten zu gewinnbringenden Unternehmungen zu machen. Man hämmert den Menschen tatsächlich ein, mit den Massnahmen, die ein großes Unternehmen „sanieren“, könne man Staaten „sanieren“. Und man gibt den betroffenen Menschen Sündenböcke, an denen sie sich abreagieren können und so über ihre eigene politische Entmündigung hinweg getäuscht werden.
Unternehmen setzen Mitarbeiter frei (wie man das so schön euphemisierend nennt!) und führen sie dem Arbeitsmarkt wieder zu – auf Kosten der Allgemeinheit!
Staaten grenzen gesellschaftliche Gruppen aus, entziehen ihnen teilweise die Lebensgrundlagen und geben ihnen für ihre Situation selbst die Schuld, um sich aus der sozialen Verantwortung zu stehlen, welche die Unternehmen von vornherein garnicht zu haben glauben!
Unternehmen sparen auf Kosten ihrer Arbeiter und Angestellten, um sich zu sanieren, während das Management in aller Regel ungeschoren davon kommt und mit feisten Prämien bei Laune gehalten wird!
Staaten sparen auf Kosten ihrer Bürger (immer und zuerst der Ärmsten und Bedürftigsten!), während sich die Politik ihre Pfründen sichert und die wirtschaftlichen Eliten sich von Steuern zu befreien und der Steuerpflichten zu entziehen suchen.
Unternehmen haben seit den siebziger Jahren vor allem in der Bundesrepublik Deutschland eine groß angelegten und mit viel Geld gesponsorten Propagandafeldzug gegen den Sozialstaat geführt und der Arbeiterbewegung das Rückgrat gebrochen, indem sie die Gewerkschaften vereinnahmten und letztlich gekauft haben
Der Staat hat sich dem Primat der Wirtschaft ergeben und führt nur noch Scheingefechte, obwohl der Krieg längst verloren ist, um wenigstens halbwegs das Gesicht zu wahren!
Mir bleibt die Spucke weg, wenn ich solche Nachrichten lese und reibe mir verwundert die trüben Augen, dass nicht schon lange der Zorn der Arbeiterschaft dieses ganze korrupte System hinweg gefegt hat! Aber man wird ja noch träumen dürfen, man wird doch noch träumen dürfen, oder?

weiterführende Links: 

Mit vollen Hosen ist gut stinken – mit dicken Backen aber auch!

Der fette Däumling aus Nordkorea spielt mit den nuklearen Muskeln. Die sind zwar nur unwesentlich größer als die Krampfadern am Bein eines Spatzen, aber er ärgert damit eindeutich die USA! An und für sich ist das ja gar nicht so schlecht. Aber die Tatsache, dass er die Studenten seines Landes angeblich zwingt, dieselbe Deppenfrisur zu tragen wie er, lässt einmal mehr an seinem Geisteszustand zweifeln!

Unbestätigten Gerüchten aus gewöhnlich gut unterrichteten informierten Kreisen zufolge, hat Kim Jong Dumm bei einem Pharmakonzern aus Europa neue Silikonimplantate für seine Backen geordert. Er wolle damit dem nordkoreanischen Wappentier, dem gelben Backenhörnchen, noch ähnlicher sehen. Ein Gesetz, wonach seine Untertanen ihm in Zukunft ebenfalls noch ähnlicher sehen müssen, als bisher und sich ebenfalls die Bäckchen auszupolstern haben, sei bereits in Vorbereitung. Schließlich sei Silikon in großen Mengen leichter zu beschaffen, als Reis, mit dem sich die Nordkoreaner vollfressen könnten, bis sie genauso fett sind, wie ihr innig geliebter kleiner GröFaZ…

weiterführende Links: 

Peinliche Berichte der NSA enthüllt!

Zitat eines der Berichte:

10.9.2011; Agenten: John P. McDonalds/Carl Eugene Burger-King

9:56:45 Uhr;
Muddi ist gerade kacken gegangen. Der Gestank war phänomenal! Als sie die Nasszelle wieder verlassen hat – ohne die Spülung zu betätigen – versuchten wir eine Stuhlprobe zu nehmen, um ihre DNA zu sichern und eventuelle Krankheiten festzustellen. Wir haben Lose gezogen und John hat verloren. Also musste er die Losung von Muddi sezieren. Dabei ist ihm so schlecht geworden, dass er kotzen musste, wie ein Gerbershund! Nach 18 minütigem Würgen kam sein Rektum hoch und er hat es versehentlich ins Klo gespuckt. Wir mussten es längere Zeit suchen, bis er es wieder runter schlucken konnte.
Leider waren die Stuhlproben, die wir gewannen, nicht verwertbar, da die Verwesung bereits zu weit fortgeschritten war. Aus irgend einem Grund fanden wir bei der dennoch durchgeführten Analyse die DNA eines prähistorischen Stinktiers, wie auch immer die in die Probe hinein gelangen konnte.
Möglicherweise sollte Abteilung 47/11a überprüfen, was Muddi für gewöhnlich zum Frühstück zu sich nimmt!
Agent John wird morgen ein Gesuch auf vorzeitige Versetzung in den Ruhestand einreichen. Die Grenze seiner psychischen Belastbarkeit scheint erreicht. Seit heute morgen kann er nicht mehr aufhören seine Hände zu waschen und mit Domestos zu gurgeln. Ich werde für ihn beten!

Ende des Berichts

weiterführende Links: 

Überwachungsskandal: NSA speicherte mehr als 300 Berichte über Merkel (Artikel auf n-tv vom 29.3.2014)

Krim(s)krams und andere Nebensächlichkeiten!

Ist schon bemerkelnswert, mit welcher Leichtigkeit, ja Nonchalance, diese PolitikerInnen Soldaten mal hierhin, mal dorthin verschieben und „Präsenz zeigen“, oder die „Demokratie“ und die „Rechte der Frauen“ zu verteidigen, bisweilen und immer noch, sogar am Hindukusch! Morgen geht es dann nach Afrika, übermorgen in die Ukraine (denn andere Außengrenzen kann die ja wohl nicht meinen) und man kann sicher sein, dass diese Pissnelke nicht zögern wird, wenn es darum geht, die Interessen der deutschen Wirtschaft mit der Flinte in der Hand zu „verteidigen“. Vor allem, weil man gewiss sein kann, in ihrer Position, dass man seinen knochigen Arsch sicher in einem Regierungsbunker weiss, wenn draußen die Granaten und Bomben fallen! Ob des einfachen Arbeiters Sohn dann an der Ostfront die Backen zusammen kneift und sein Leben aushaucht, ist nur noch von untergeordnetem Belang. Schließlich gehts hier um Profit und sonst um nichts!
Ich kann  mir nich helfen. Immer wenn ich diese Ursel von der Leyen (oder von wem auch immer) sehe, muss ich daran denken, dass zwei Backen nicht zwangsläufig ein Gesicht ergeben. Bisweilen sind sie auch einfach nur die Bestandteile eines Arschs!

Ich habe hier absolut nicht das Gefühl, es gehe um unsere Sicherheit, oder gar die Freiheit der Ukraine! Mir kommt das Gewäsch, das wir täglich aus dem Fernseher hören wie das belanglose Rhabarberrhabarber in einem Friseursalon vor, indem einfach nur geredet wird, um den ansonsten leeren Raum mit Geräusch zu füllen!

Merkels Statements sind so unglaubwürdig, wie die ganze Politik dieser Kloalition, die nur das eine Ziel zu verfolgen scheint, die Taschen der Wirtschaft und natürlich die eigenen, zu füllen, bis sie platzen und vielleicht noch ein bisschen darüber hinaus! Hier passt nichts zusammen. Der Anspruch auf Freiheit und Demokratie und der Eid, Schaden vom Deutschen Volke abwenden zu wollen, sind so heuchlerisch, dass man deutlich mehr kotzen möchte, als man fressen kann!

Von Moral und Anstand kann in diesem Zusammenhang überhaupt keine Rede mehr sein! Nein, ich wende mich mit Grausen ab von dieser Art der Politik, der es scheißegal ist, ob sie im Volk Zuspruch findet, weil sie davon ausgeht, dass eben jenes Volk, von dem man die Legitimation zum regieren erhält, gleichzeitig für zu dämlich erklärt zu kapieren warum, was und wozu gemacht wird!

Und deswegen braucht man auch keinerlei Rücksicht auf die Befindlichkeiten des Volkes zu nehmen. Wer dumm ist, und zwar so dumm, solche Politiker an die Macht zu wählen, vor dem braucht man sich nicht zu rechtfertigen. Man sollte sich eher vor ihm fürchten!

weiterführende Links: 

Der ungläubige Bosbach!

Okay, Herr Bosbach glaubt Herrn Ziercke nicht? Und was sollen wir mit dieser bahnbrechenden Erkenntnis jetz anfangen? Hat das irgend eine Bedeutung, außer der, dass es vermutlich von genau derselben Relevanz ist, als wenn in China ein Sack Reis umfällt! Im übrigen glaube ich auch Herrn Bosbach nicht. Was auch immer. Zum Beispiel dass er womöglich doch kein Mensch, sondern ein Alien ist, den das galaktische Imperium in die CDU/CSU eingeschleust hat, um die Machtübernahme der hirnlosen Zombies aus den Abgründen des autoritären Staatskatholizismus vorzubereiten! KanzlerIn Angela Palpartine-Merkel wurde ja auch schon strategisch günstig in Amt und Unwürden geparkt…

Ach ja und wenn wir schon beim Glauben sind. Was glaubt eigentlich der Bosbach, wer er ist? Ich mein abgesehen davon, dass er ein nicht nur ein christlicher Rechtsausleger und europapolitischer Geisterfahrer ist, der in etwa dem deutschen Equivalent eines us-amerikanischen Republikaners entspricht. Auch innenpolitisch gehört dieses Schreckgespenst der demokratischen Freiheit eher zu den erzkonservativen Polit-Dinosauriern. Aber darüber brauchen wir uns schon nciht mher so sehr zu wundern, glaube ich. Das habe ich nicht anders erwartet…

weiterführende Links: 

Edathy-Affäre-  Bosbach glaubt Ziercke nicht (Artikel auf faz.net vom 22.3.2014)