Schande – Thomas de Maizière von Armutsflüchtlingen missbraucht!

Was diesen Zuwanderern nur einfällt? De Maizière fühlt sich von Armutsflüchtlingen missbraucht! Darum möchte er – zusammen mit Nahles – einen Plan aushecken, gegen diesen Missbrauch und das Erschleichen von Sozialleistungen in Deutschland durch Bürger anderer EU-Staaten. Unbestätigt sind bisher allerdings Gerüchte, dass Nacktfotos des Thomas de Maizière von Sebastian Edathy über einen kanadischen Kinderpornohandel gekauft worden sein sollen…

weiterführende Links:

De Maizière: Missbrauch durch EU-Zuwanderer begrenzen (Artikel auf fr-online.de vom 22.3.2014)

Werbeanzeigen

Wer rechnen kann ist selber Schuld!

Ei, das ist fein. Auf beeindruckende Weise haben wir erfahren können, welche Kapazitäten sich um „unsere“ Weltwirtschaft kümmern, die Märkte kontrollieren und die Finanzinstitute regulieren! Herausragendste Eigenschaft für diesen Job ist wohl die absolute Unfähigkeit mit Zahlen umzugehen und einen Hang zur mathematischen Legasthenie! Natürlich macht das keinen Unterschied, sagt die Fed, am Ergebnis ändert das nichts, obwohl man sich verrechnet hat…kann man glauben, natürlich, muss man aber nicht!

weiterführende Links: 

Bankenüberprüfung: Fed verrechnet sich bei Stresstest (Artikel auf Spiegel Online vom 22.3.2014)

Schavans Dissertations-Debakel!

Also ich finde, das sind schon ein paar deutliche Worte, die das Gericht da gesprochen hat! Es ist schon ein rechter Schlag in die Fresse der ehemaligen (Ein)BildungsministrantIn Schavan, was da verlautbarte! Diese Republik steht, wie es scheint, auf einem Fundament aus Lug, Betrug, Einflussnahme, Korruption und krimineller Energie und die Gesellschaft, allen voran die elitäre und abgehobene Kaste der Politiker, frägt sich allen Ernstes, woher nur die Politikverdrossenheit der Wählerschaft stammen könne, welche sie veranlasst, nicht mehr an Wahlen teilzunehmen? Bitte sehr, die Damen und Herren, dies ist ein (kleiner) Teil der Antwort auf diese selten dämliche Frage, auf welche die Politik nicht wirklich eine Antwort haben will…

Und bitte, wenn hier jemand die Lebensleistung Schavans schmälert, dann waren es ja wohl Ihrognaden höchstselbst, als sie in betrügerischer Absicht in ihrer Dissertation Plagiat an Plagiat reihte und, ohne Angabe der entsprechenden Quellen, als ihr eigen Gedankengut ausgab. Es ist nicht die Schuld des Gerichts, wenn es Recht spricht und dies eventuell nachteilige Folgen für jene nach sich zieht, die eben nicht rechtens gehandelt haben!

Wer das Aufjaulen der ungnädigen Frau Schavan hört, könnte glatt das Gegenteil anzunehmen geneigt sein! Vermutlich handelt es sich dabei um das erst kürzlich entdeckte Uli-Hoeness-Syndrom handeln, bei dem der Betroffene zuerst alles leugnet, dann eingesteht, was sowieso bewiesen werden kann und zu guter (nein schlechter) Letzt, nachdem es nicht mehr anders geht, sich selbst durh scheinbare Einsicht in sein Fehlverhalten, sich selbst zum Opfer und zwar zum Opfer widriger Umstände (in diesem Falle wohl von Reichtum, der verantwortlich dafür war, die Realität als etwas zu betrachten, was nur Idioten und/oder Steuerzahlern passiert) zu stilisieren trachtet.

Auch im Falle der Frau Doktoir Schavan, sind es nur die Umstände, die verantwortlich dafür sind, dass fast die ganze halbgebildete akademische Demimonde sie als Plagiateuse, bzw. PlagiatorIn betrachtet. Naturgemäß sieht die Schavan selbst das anders, denn zuzugeben, dass sie Bockmist gebaut und betrogen hat, ist nicht ihr Ding. Und doch machen sich auch andere Leute berechtigte Sorgen darüber, ob und wie sich der Verlust des akademischen Grades auf ihre Lebensleistung, die bereits verdieneten Summen und nicht zuletzt die unter Vortäuschung eines falschen Doktorgrades erschlichenen Titel, Ämter und auch die Altersvorsorge auswirken könnte!

Also sucht sie sich nun in die Arme des Vastikans zu flüchten um unter den Fittichen väterlich-wohlwollender Pfaffen, in deren Sinne und vermutlich auch dem eigenen, als BotschafterIn Deutschlands die BerufskatholikIn zu geben – eine aufgklärte KatholikIn, versteht sich, eine also, der keine menschliche Irrung und Wirrung fremd ist…

weiterführende Links: 

Neues aus dem EU-Saftladen – Umlagebefreiung für Safthersteller!

Tolle Leistung! Die EU gesteht 65 Branchen die Befreiung von der EEG-Umlage zu, darunter Saftherstellern, die nun nicht mehr den Saft mit den nackerten Füssen ihrer MitarbeiterInnen auspressen müssen, sondern dafür jetzt elektrisch betriebene Saftpressen benutzen dürfen! Damit sind sie endlich, endlich, international wettbewerbsfähig! 

Na dann bleibt ja nur noch der dämliche Steuerzahler übrig um den ganze Energiewendescheiß zu bezahlen! Wirklich Klasse! Ich freue mich schon auf den Tag, an dem ich für die Kilowattstunde 5 Euro abdrücken muss, nein darf, und das zum Wohle unserer Industrie. Da geht einem doch so richtig das mitfühlende Herze auf, nicht wahr? 

weiterführende Links: 

Friss und/oder stirb!

Prof. Dr. M. Onsanto hat in einer groß angelegten Studie heraus gefunden, dass Mais fressende Kühe weniger Methan ausstossen als jene, die mit Gras gemästet werden. Dabei hat sich rein zufällig die Maissorte MON 810 ausgezeichnet und hier ganz besonders dann, wenn sie mit dem Pestizid Roundup Ready behandelt wurde, dem die EU-Umweltkommission bekanntlich in Kürze den blauen Umweltengel für die herausragenden ökologischen Eigenschaften von Glyphosat verleihen will!

weiterführende Links: 

Bakd eingefahren – und hoenissch lachen wir ihm durch die schwedischen Gardinen zu!

Das Opfer! Uli Hoeness will in den Knast? Freiwillig? Oder ist ihm nun aufgegangen, dass er bei einer Revision auch deutlich mehr aufgebrummt kriegen könnte, als die erstinstanzlich in aller Freundschaft angebotenen dreieinhalb Jahre?
Und nun gibt er auch noch seine Ämter ab, bei den Bayern, als Präsident und als Aufsichtsratsvorbeugender! Nach einem Jahr, in dem wohl nur er selbst an seine vermeintliche Unschuld zu glauben geniegt war, gibt er endlich seine Ämter ab! Aber sei´s drum. Von mir kann er zwar kein Mitleid erwarten, aber in der Politik wird man ihn sicher gerne und mit offenen Armen in Empfang nehmen, wenn er denn ein paar Tage im Knast geschmort haben mag – als künftiger bayrischer Ministerpräsident vielleicht (da kommt ihm seine überhebliche Hemdsärmeligkeit sicher entgegen und profiliert ihn, noch über seine durchaus landestypische Gschaftlhuberei hinaus) aber sicher eignet er sich christlich-sozial und natürlich erst recht politisch für nahezu jedes Amt im Freistaat.
Oder als künftiger Bundesfinanzminister, unter wem auch immer, wenn das gute alte Sch(r)äuble in 10 – 15 Jahren zwangsweis´ vorzeitig in Pension geschickt werden muss. Mit dem spekulativen Teil dieses Amtes kennt er sich ja bestens aus und sicher sind ihm aus dem persönlichen Freundeskreis einige weitere potente Steuer…äh…vermeider mit Hang zur theatralischen Pos(s)e bekannt! Wir sind gespannt, was uns und ihm die Zukunft bringen mag…oder auch nicht, denn eigentlich interessiert es mich nicht die Bohne.

weiterführende Links: 

Sch(r)äubles neuer Job – Rangierer im Finanzministerium!

Ach ist das einfach! Ein schuldenfreier Haushalt? Kein Problem, wir geben halt kein Geld mehr aus! Kindergelderhöhung? Nix da, wird verschoben! Staatliche Zuschüsse in die Gesundheitskasse? Leckt mir am Arsch, da geht nix rein, wir nehmen uns einfach was raus! Brückensanierung? Wozu datten? Das Autofahren kann sich bald eh keiner mehr leisten! Aber eines kann ich Euch versprechen, sprach Sch(r)äuble mit eindringlicher Stimme:“Mit uns gibt es keine Steuererhöhungen!“
Meine eigene bescheidene Meinung dazu? Nicht nur die Kindergelderhöhung kann verschoben werden. Wir sollten endlich das Sch(r)äuble verschieben. In irgendein drittklassiges Alten-, Senioren- und Pflegeheim. Das ist mühelos möglich. Alt genug ist er ja und Räder hat er auch schon unten dran.

Es gibt nicht viel, was ich so sehr ablehne, wie diesen rachitischen Gnom im Finanzministerium. Außer vielleicht Muddi und ihre hängenden Mundwinkel, die wild gestikulierende Uschi von der immer selben Leyen, den fetten Spaltpilz Gröhe, den mauschelnden Grigmar Sabriel oder wie der noch gleich hiess, Lallexander Dobrindt, den Herrn des Internet und Autobahnen  und alle andern auch!

Ein weiterer Unsympath ist schließlich auch die Katrin Göring-Eckardt von den Grünen, die mit ihrer konservativ-religiösen Einstellung beinahe jeden christlich-sozialen Parteigänger in den Schatten des Kreuzes stellt und sich (vermutlich) aus irgendwelchen Gründen in der falschen Partei befindet…

Na wir sind ja selber Schuld. Wir haben diese Bundesregierung schließlich selber gewählt.Sagt man! Genauso, wie man uns sagt, WIR hätten jahrzehntelang über UNSERE Verhältnisse gelebt! Früge man jemanden, so wäre wohl niemand bereit zuzugeben, dass ausgerechnet er (oder sie) die Muddi und ihre elitären Gesichtsbaracken gewählt hätte. So ist das im Leben. Immer regieren die, die niemand gewählt hat. Aber das ist eben so in der Demokratie und ich fräge mich bisweilen voller Verzweiflung, wass uns denn dann eigentlich von einer Diktatur unterscheiden könnte. Denn die dort herrschenden hat ja auch keiner gewählt!

weiterführende Links: