Glaube niemals einer Statistik, die Du nicht selbst gefälscht hast!

Grundsätzlich bin ich der Allerletzte, der sich „Reformen“ (was für ein Euphemismus) widersetzte, wenn sie denn sozial gerecht wären! Das sind sie aber nicht! Seit Schröder musste man nicht mal mehr auf den im dunklen Osten dräuenden real existierenden Staatssozialismus Rücksicht nehmen! Es war nichts mehr da, vor dem sich der Kapitalismus fürchten musste und in diesem Zusammenhang war es auch unnötig geworden, dem arbeitenden Pöbel ein paar Zugeständnisse machen, wie beispielsweise eine auskömmliche Rente, Weihnachts- und/oder Urlaubsgeld, einen Lohn, von dem man leben kann…und dergleichen mehr!

Natürlich war da Druck von außen zu Reformen. Es war der Druck, den der Kapitalismus aufbaute, weil er seine Profitgier befriedigt sehen wollte! Und was tat man? Man öffnete der Gier der Konzerne und der Spekulanten Tür und Tor, senkte die Steuern der Reichen und lutschte aus den einfachen Leuten raus, was nur raus ging! Renten runter, Löhne runter, soziale Absicherung rasiert, Arbeitszeiten ausgedehnt, und den ganzen schäbigen Rest „auf den Prüfstand gestellt“ (wie man so schön zu sagen pflegt)!

Aus der SPD war nun vollends eine Partei der Reichen und Besitzenden geworden, der Mitte der Gesellschaft also! Und daran hat sich bis heute nichts, aber auch gar nichts geändert! Bedauerlicherweise für die Parteien ist es aber noch immer so, dass diejenigen die Wahlen gewinnen, welche die meisten Wählerstimmen (wie auch immer das geschieht) auf sich vereinigen können. Nun sind die einfachen Leute, die Habenichtse und sozial Abgehängten aber in unserer Gesellschaft in der Mehrheit gegenüber den Besitzenden! Und wenn die Mehrheit sich dazu entschliesst, nicht mehr zu wählen (jedenfalls nicht die SPD), dann wird die SPD auch keine Mehrheit erringen, da kann sich die Genossin Fahimi die Zukunft noch so sehr schönreden! Aber was rede ich da?

Das ist ja alles bekannt und allein die Tatsache, dass man die Realität einfach ignoriert, zeigt doch, was da an der Spitze der guten alten Tante SPD sitzt – karriergeile Schwachköpfe, die nicht danach trachten soziale Gerechtigkeit zu verwirklichen, sondern Leute, die ein Sprungbrett in die Wirtschaft suchen, um nach ein paar Jahren wohlfeiler Wirtschaftpolitik den fett gewordenen Arsch in ein kommodes ledernes Fauteuil zu drücken und eifrig das Anwachsen des eigenen Kontostandes zu beobachten! So geht soziale Politik aber nicht! Und bevor die da oben das nicht begriffen haben, wird die SPD keine 30% erringen und schon garnicht die absolute Mehrheit!

weiterführende Links: 

Advertisements

Ist es… Superman? Nein! Ist es ein Vogel? Nein! Ist es ein Flugzeug? Ähm…keine Ahnung?

Nur elf Jahre nach Vertragsabschluss und mit lediglich vier Jahren Verspätung konnte die Bundeswehr heute den ersten neuen Luftwaffentransporter A 400 M in Empfang nehmen. Die Freude war allenthalben groß! Da fallen die paar Mängel, die dieses Wunderwerk modernster Luftfahrttechnik noch ein wenig ausbremsen, kaum ins Gewicht. Und wer wird denn auch schon so kleinlich sein und auf so unwesentliche Details hinweisen, wie die (noch?) fehlenden Schutzsysteme, die bei gefährlichen Anflügen Sicherheit gewähren sollen? Niemand! Vermutlich hat man einfach im Freudentaumel des Bestellexzesses schlicht vergessen, die Listen mit den Zusatzausstattungen zu lesen und diese dann auch zu ordern! Und nun muss man halt noch warten, bis im Jahre 2016 die nachbestellten Sonderausstattungen montiert werden können! Da spielt es auch kaum eine Rolle, dass Mannschaften und Gerät während des Fluges nicht abgesetzt werden können! Entgegen anders lautenden Gerüchten soll jedoch ein Steuerknüppel serienmäßig vorhanden sein. Zumindest einer…
Wie uns weiter aus militärischen Kreisen berichtet wird, ist als Einsatzort des ersten Prachtstücks ein Hangar auf dem Fluchhafen BER vorgesehen. Um nämlich die Einsatzfähigkeit mindestens so lange zu erhalten wie bei den guten alten Transall-Maschinen, sollen die neuen A 400 M erst garnicht zum Einsatz kommen. „So kann halt am wenigsten passieren und die Wartungsintervalle können auf wenigstens 5 Jahre und drei Flugstunden gestreckt werden“, teilte uns Generalleutnant der Luftwaffe Manfred von Verzicht-Hofen mit. „Die Dinger können selbst dann noch fliegen, wenn sie hundert Jahre alt sind, wenn sie vorher nicht eingesetzt werden!“
Die Wartung der Maschinen übernimmt nach unseren Informationen aus Kostengründen ein Unternehmen aus Nordkorea, dass sich in einer europaweiten Ausschreibung mit deutlichem Abstand durchgesetzt hat!

weiterführende Links: 

Weniger als Nichts ist also ein erstrebenswertes Ziel?

Toll! Und für diesen Mist sind jetzt tausende von hochdotierten Politschwachköpfen nach Lima geflogen, haben mit Abgasen die Atmosphäre verschmutzt und ihren Teil zur Klimaerwärmung beigetragen, haben dort gefressen, gesoffen und rumgehurt und haben – wie nicht anders zu erwarten – nüscht erreicht! Ein netter Betriebsausflug also, auf Kosten der Steuerzahler und mit dem guten Gefühl, es wenigstens ein bisschen versucht zu haben. Natürlich waren die andern Schuld. Und besonders nicht hervor getan hat sich wieder einmal Muddis nonchalant-nichtsnutzige Bundesregierung, die viel lieber die Autokonzerne unterstützt und alle anderen, die die Umwelt zerstören, statt sich um den Klimaschutz zu kümmern! Gleichzeitig heult die Börse getroffen auf, weil die Öl- und Spritpreise immer weiter in den Keller fallen, obwohl es ja eigentlich schon lange kein Rohöl mehr geben sollte. Wird das Ol immer teurer, dann liegt das am Markt (oder manchmal, nein immer, auch an Spekulanten). Wird es aber billiger, dann hat das mit Markt nichts mehr zu tun, dann sind dunkle Mächte am Werk!
Und einstweilen wird Krieg geführt, in der Ukraine, in Afrika, im Nahen und Mittleren Osten. Es wird ausgebeutet, vergewaltigt, gemordet und versklavt, dass es eine wahre Freude ist. Man ringt um Rohstoffe und lässt dabei die Natur über die Klinge springen, denn Umweltschutz ist bekanntlich nur etwas für Idioten und diejenigen, die zu arm sind, um sich den wirklich wichtigen Dinge im Leben zu widmen!
Und weil die Politik mittlerweile, zumindest hier in Deutschland, eingesehen hat, wie wichtig eine saubere und gesunde Umwelt, intakte Natur und Klima sind, befürwartet man die Nutzung von Kohlekraftwerken zur Stromgewinnung, weil man kann ja auch alles übertreiben, nicht wahr? Seid ihr eigentlich noch ganz dicht, ihr politisierenden Arschgeigen in der Bundesregierung???

weiterführende Links: 

Vollhorst Seehofers bierselige Integrationsträumereien!

Wie uns aus gewöhnlich gut unterrichteten Kreisen zugetragen wurde, will die CSU unter ihrem Vollhorst im Neuen Jahr eine Integrationsoffensive starten! Entgegen anders lautender Meldungen soll die Pflicht zum Benutzen der deutschen Sprache nun doch nicht abgeschwächt werden. Im Gegenteil soll nun die Integration forciert werden!
1.) Die Benutzung der deutschen Sprache in der Wohnung von Ausländern wird verpflichtend! Überwacht wird das durch den Einsatz von Mikrophonen und Kameras, welche von der neu einzurichtenden bayrischen Inquisitionsbehörde überwacht wird. Verstöße gegen die Verordnung wird durch Zurschaustellen der Betroffenen am Pranger geahndet!
2.) Um Ausländern die Integration in Bayern zu erleichtern, sind sie ab Januar 2015 gesetzlich verpflichtet, auf eigene Kosten eine Gesichts-OP vorzunehmen. Zur Auswahl stehen Ilse Aigner, Angela Merkel und Ursula von der Leyen für Frauen, sowie Horst Seehofer, Edmund Stoiber und Franz-Josef Strauß für Männer!
3.) TrägerInnen einer Burka müssen für die Nutzung von Gehwegen Maut bezahlen, welches durch eine Plakette an derselben dokumentiert werden muss!
4.) Wer Horst Seehofer gewaltsam missverstehen will und sich seinen Integrationsbemühungen widersetzt, wird mit Bierboarding im Hofbräuhaus bestraft, während er Andrea Nahles´ Unterhose über dem Kopf tragen muss.
Dann wird endlich bald wieder Inzucht und Unordnung herrschen in Bayern! Das wäre doch gelacht!

weiterführende Links: 

Der Vollhorst lässt die Arbeit ruh´n und wartet auf den After nun?

Oh ja, der Herr Seedoofer, Bayerns kleingeistige Antwort auf den Flachbildschirm. Jede Woche eine neue Posse und schon kann er sich rühmen, selbst aus dem hirnlosesten Unfug immer noch ein wenig hirnlosere Schwachmatenpropaganda zu machen! Das zeichnet den echten Vollhorst erst aus, dass er sich für nichts zu schade, für kein Geschwafel zu dumm und für halbgebildetes Politgeschwurbel dann leider doch nicht intelligent genug ist!

Das Niveau seiner Äußerungen ist derart niedrig, dass sich zwischen seine Thesen und den Fußboden kein Sackhaar mehr schieben lässt! Freilich war das noch nie anders. Deshalb frägt man sich bisweilen schon mal ganz gerne, wieso es allenthalben so sehr auffällt. Bedauerlicherweise wissen wir auch keine Antwort darauf. Es muss wohl am durchschnittlichen IQ des gewöhnlichen Feld-, Wald- und Wiesenwählers, vorzugsweise der CSU liegen, der seine Parteiführung aus irrational-naheliegenden Gründen aus jenem Pool auszuwählen scheint, in dem nur die größten Nieten versammelt sind!

Es ist schon beeindruckend, was sich in Bayern so als PolitikerIn bezeichnet und von seinem Volk in gigantischen Bierzelten frenetisch beklatscht und besoffen wird! Die HaderthauerIn, die AignerIn, der Vollhorst aus Seedoofen, der Aläksander Doofspinnt und was da sonst noch kreucht und fleucht. Könnte es noch schlimmer werden? In Bayern immer, im Rest der Welt nimmer. Aber freuen wir uns nicht zu früh! Wir haben ja immerhin Muddi, die „wir“ ja irgendwie doch alle gewählt zu haben scheinen, die wir aber genauso wenig wieder los kriegen , wie die Syphillis!

weiterführende Links: