Startseite » Gesellschaft » Der Strauß soll ja sehr korrupt gewesen sein! Nein! Doch! Oh!

Der Strauß soll ja sehr korrupt gewesen sein! Nein! Doch! Oh!


Ach was muss man oft von pösen,
Puben hören oder lesen.
Wie zum Beispiel hier von dem,
Welchen die Bayern als Herrgott ansehn…

Das dieser fette Typ nicht ganz astrein war und ihm die Skandale und Skandälchen am breiten Arsch klebten, wie heuer das Teflon an Muddi und das dämliche Grinsen an Seedoofer und/oder die frühe Debilität am Söder Markus und/oder die Hetze gegen Flüchtlinge an dem Scheurer Andreas, war ja nun wirklich keine neue Erkenntnis. Und doch wird er in Bayern verehrt, wie ein Heiliger.
Seine Lehre der reinen Klientelpolitik und die Kunst des urbayrischen Filzens, werden heute noch nicht nur gelehrt, sondern von den nachfolgenden Spezlgenerationen aufgesogen, wie das Wasser vom Schwamm. Und dennoch kann in Bayern nur der was werden, der sich auf ihn beruft und zu seinen politischen Ziehvätern zählt! Gleichwohl jedem eigentlich klar ist, dass Franz Josef Strauß einer der größten politischen Verbrecher war, den Bayern und nebenbei auch Deutschland seit dem Kriege hervorgebracht hatte!
Mit Stolz hat er sein Wammerl unterm Hals getragen, den er nicht voll genug bekommen konnte. Und darob wundert es nicht, dass er überall da zulangte, wo Geld war! Es ist höchste Zeit, ihn endlich von seinem Sockel zu stoßen, wie weiland vollkommen zu Unrecht den guten Lenin nach dem Fall des Eisernen Vorhangs! Lasst uns die Geschichte endloch so umschreiben, wie sie wirklich war. Nämlich mit FJS in der Rolle des alles beherrschenden korrupten Drecksacks! So, und das musste jetzt endlich auch mal gesagt werden!

Amen!

Advertisements

2 Kommentare zu “Der Strauß soll ja sehr korrupt gewesen sein! Nein! Doch! Oh!

  1. Naja, effektiv für seine Wähler war er auch nur deshalb, weil sich deren Interessen zufälligerweise zum Teil mit den seinen deckten! Das ist aber nicht die regel bei solchen Machenschaften, denn da geht es nur und ausschließlich um Eigennutz, mithin um Egoismus, ja, gar Egomanie! Denn kritikfähig war der gute FJS ja nicht im Geringsten und ebenso absolut beratungsresistent, genauso wie Muddi und das ganze christlich-soziale Polit-Gelichter. Aber wir wollen ja solche Typen wie die neoliberalen SPD-Genossen hier auch nicht außen vor lassen…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s