Startseite » Armut » Muddi allein zu Haus?

Muddi allein zu Haus?


Ja, genau darauf wartet die Welt. Jedenfalls die bundesdeutsche Welt! Wer klare Worte erwartet, steht sich vermutlich die Eier in den Bauch, wer Ecken und Kanten sehen möchte, vielleicht sogar ne klare Kante, wird sich damit abfinden müssen, dass alles schon so rund gelutscht und eingeseift sein wird, dass es beim Gleiten in und aus dem Analkanal, zu keinen schwerwiegenderen Verletzungen kommen kann, als vielleicht einem abgeknickten Ohr, oder etwa einem Riss im Anus! Aber so unter Arschlöchern ist eh nicht viel mehr zu erwarten, als ein riesengroßer Haufen Scheiße, den man dann nur noch emsig zu verquirrlen braucht, um genau die Politik heraus zu arbeiten, die man sowieso schon die ganze Zeit macht!
No matter also und Horrido die Waldfee. Der Muddi wird niemand am Zeug flicken! Aber gewiss werden wir auch bei diesem Reichsparteitag der Union in den Genuß feinster geistiger Scheißerei kommen. Konservatismus hat ja auch irgendwie ein bisschen was von verpassten analen Phasen, nicht wahr? Und wie zum Beweis für diese Behauptung konnten wir uns eben erst an den verbalen Flatulenzen der nörgelden Jule ergötzen. Es hat schon ein wenig was Befremdliches, wenn man jemand anderen angreift ohne Stellung zu beziehen, dabei aber auch nicht wirklich etwas sagt und das ganze dann aber mit Nachdruck, oder?
Schon der betörend formulierte Leidantrag gibt die Marschrichtung vor, wenn er mit den wohlgesetzten Worten beginnt:„Wir sind entschlossen, den Zuzug von Asylbewerbern und Flüchtlingen durch wirksame Maßnahmen spürbar zu verringern. Denn ein Andauern des aktuellen Zuzugs würde Staat und Gesellschaft, auch in einem Land wie Deutschland, auf Dauer überfordern.“
Wer jedoch nach dem Parteitag der SPD erwartet hat, die Union käme jetzt mit einem wirklich großen Wurf, der dürfte ein klein wenig verstimmt, vielleicht sogar enttäuscht sein. Aber so sicher wie Weihnachten im Dezember ist, wird die Union wohl auch die nächsten Bundestagwahlen wieder (selbst wenn das dem dicken Siggi nicht gefallen mag!) für sich entscheiden und sei es auch nur mit der wohlwollenden Hilfe des ein oder anderen „besorgten Bürgers“, oder den faschistoiden Sprüchen des Berufsbayern Seedoofer und all seiner verschimmelten Konsorten, denen das eigene Hemd immer noch näher am fetten Arsche sitzt, als jeder hergelaufene „Wirtschaftsflüchtling“ und/oder „Asylbetrüger! Und genauso, wie Sichmar in der SPD sich von den Seinen erneut in Amt und Unwürden hieven ließ, wird man auch Muddi die Gefolgschaft nicht verwehren und, wenn auch leicht hadernd mit den Widrigkeiten im bayrischen Staatstheater, ihr beim Weiterkriechen durch die Analitäten des politischen Alltags behilflich sein…

weiterführende Links:

Vor dem CDU-Parteitag: Weiße Salbe für die Merkel-Gegner (Artikel auf spiegel.de vom 13.12.2015)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s