Startseite » Gesellschaft » Die verratene Generation!

Die verratene Generation!


Tja, meine lieben östereichischen Freunde und -Innen. Sieht wohl danach aus, als hättet ihr nach dem nächsten Wahlgang einen waschechten Nazn als Bundespräservativ? Wie wollt ihr damit umgehen? Ich bin ja richtiggehend erschüttert und fräge mich schon, ob bei uns nicht demnächst die Störchin BundespessarIn (oder heisst das dann Bundespesseuse) und Pauke Fretry als KundesbanzlerIn amtseingeführt werden. In diesem beschissenen Leben bleibt mir und meiner gedehmütigten Generation aber auch wirklich nichts, garnichts erspart.

Wir mussten die Massenarbeitslosigkeit über uns ergehen lassen, haben real vermutlich nicht eine einzige echte Lohnerhöhung bekommen, haben durchweg „gebrochene Arbeitsbiographien“, müssen mit ansehen, wie unsere Rentenansprüche nicht nur immer weiter sinken (bis unter die Grenze der wissenschaftlichen Nachweisbarkeit!), sondern auch immer schneller und immer weiter vor uns davon eilt, damit wir auch ja nicht in den Genuß derselben kommen können – zum Wohle der Rentenkassen, aus denen die diversen Bundesregierungen versicherungsfremde Leistungen bezahlen, dass man hektoliterweise sein Frühstück abkotzen kann. Und nun, zu allem Überfluss, sehen wir uns einem marktradikalen und reaktionären Umsturz in einem europäischen Land nach dem anderen gegenüber. Aus der anderen Richtung her dreut der auferstandene Faschismus und Hetze gegen Andersdenkende, Rassismus, Ausgrenzung und Massenarbeitslosikeit, Gewalt und Herrschaft der Konzerne! So und jetzt sagt mir mal bitte ehrlich:“Kann es eigentlich noch schlimmer kommen? Oder ist das erst der Anfang?“

weiterführende Links: 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s