Das Kapital steht rechts!

Gestern war Brasilien dran! Putsch des Parlaments gegen die demokratisch gewählte Präsidentin Dilma Ruosseff unter dem Applaus der USA! Morgen Venezuela? Das Land mit den reichsten Ölvorräten der Erde. Wird seit der demokratischen Wahl einer linken Regierung von der venezolanischen Wirtschaft, US-Konzernen, den USA und Kolumbien unter massiven Druck gesetzt! Übermorgen Ecuador? Ebenfalls reiche Ölvorkommen und eine linke Regierung, muss sich das Land gegen die Einflussnahme durch die USA, US-Konzerne und andere reaktionäre Gruppen zur Wehr setzen! Griechenland? Kein Öl aber strategisch wichtig! Linke Regierung, die von der EU und dem IWF geknebelt und massivst unter Druck gesetzt wird!
Es gibt keine linke Regierung in irgend einem Land auf der Welt, mal abgesehen von Nordkorea vielleicht, die nicht unter dem massiven Druck des globalen Kapitals steht, insbesondere, wenn es um strategische Rohstoffe, wie z. B. Erdöl, geht, die grundsätzlich als wichtig für die nationale Sicherheit der USA betrachtet und deshalb beansprucht werden!
Und es ist kein Ostblock mehr da, der diesem Treiben Einhalt gebieten könnte.
Dies scheint allmählich der Moment zu sein, an dem wir den Untergang des real existierenden Sozialismus so langsam zu bedauern beginnen sollten!

weiterführende Links: 

Werbeanzeigen

Muddis oberster Selektor muss gehen!

Nun, da musste sich Muddi wohl erst das „Okay“ von Obama geben lassen, bevor sie sich zu diesem „radikalen“, aber längst überfälligen Schritt entscheiden durfte. Das stärkt jetzt auf jeden Fall wieder unser Vertrauen in die Entscheidungsfreudigkeit unserer KandesbunzlerIn und beweist einmal mehr, wie gut sie ihren Hosenladen im Griff hat. Freilich dürfen wir davon ausgehen, dass Gerhard Sch(w)indler, der alles, was er zur Verfügung hatte (und noch deutlich mehr) an die NSA weiter gereicht hat, für die Zukunft fürstlich versorgt ist und weder auf Hartz IV, noch auf eine Rente inklusive privater Riestervorsorge angewiesen sein wird. Wir gönnen es ihm von ganzem herzen und verzichten dafür gern auf noch ein weiteres Prozent, oder auch zwei, vom Rentenniveau. Schließlich trifft es ja keine Vermögenden…

weiterführende Links: 

Afghanistan – Sturm auf Kunduz!

Von der Leyens Frisur hält! Dank 3-Wetter-Taft!

Wer nicht hält, was die westliche Wertegemeinschaft sich versprochen, nein eingeredet hat, ist die afghanische Armee!
Aber wen wunderts? Keine Ahnung. Mich nicht. Denn es ist genau das eingetroffen, was alle Gegner der Verteidigung der westlichen Demokratie und der Freiheit am oder im Hindukusch unisono vorausgesagt und (wie man sieht ziemlich treffend) treffend prophezeit haben! Das es völlig sinnlos ist, Truppen in ein Land zu schicken, um es zu befrieden, ohne die Bereitschaft Krieg zu führen und Opfer zu bringen. Nun, es wurden dennoch Opfer gebracht. Befriedet konnte das Land nicht werden! Es war ein Scheinfrieden, der knapp zwei Jahre nach dem „glorreichen“ Abzug Bundeswehr aus Kunduz und der Übergabe der Stadt an die „reguläre“ aber völlig bedeutungslose und vor allem nutzlose afghanische Armee nun Makulatur geworden ist!
Kaum fassbar in ihrer Klarheit ist die neue Erkenntnis unserer magersüchtigen Walküre aus dem Kriegsministerium, die Lage müsse „sorgfältig analysiert werden“! Gleichzeitig warnt sie nun auch vor „überstürzten Entscheidungen“ und träumt bereits, wie ihr SPD-Kollege Rainer Arnold der es, natürlich, für falsch hält  „Angesichts der Situation in Afghanistan, die Afghanen völlig allein zu lassen.“ Es wird den Afghanen sicher ein Trost sein zu wissen, dass ausländische Truppen ihnen dabei zuschauen, wie die Taliban sich ihrer annehmen!

weiterführende Links: 

Der Drecksack mit dem Heil´genschein!

In Bayern ist dieser Drecksack ja schon lange eine Ikone und die von ihm eingeführte bayrische Filzwirtschaft, die Filzokratie, die vom Geben, vor allem aber vom Nehmen lebt und die Seilschaften, die sich durch alle Hierarchien auf allen politischen und kommunalen Ebenen ziehen, wie der Rote Faden durch einen guten Krimi, ist heute die tragende Staatsideologie im Freistaat! Es täte mich nicht wundern, wenn sich nun noch jemand findet, der ihm Kontakte zu den Widerständlern während der Nazizeit nachsagt und diese dann auch gleich schlüssig beweist. Denn sowa macht sich in den Lobhudeleien immer gut. Gleichwohl die Politik der CSU nicht nur seit Strauß einen großen Unterschied zur Naziideologie nicht wirklich erkennen lässt. Das mag wohl daran liegen, dass viele gestandene Wendenazis nach der Kapitulation flugs fromm wurden und sich unter den schwarzen Kutten der ehrwürdigen CSU verbargen, genauso wie unter jenen der Schwesterpartei CDU. Und weil wir so schön dabei sind, waren auch Nazis in der SPD (aber deutlich weniger) und in der FDP vertreten (deutlich mehr), was dazu führte, dass durch das langsame Einsickern braunen Gedankenguts in die sogenannte Mitte der Gesellschaft diese verbrecherische Ideologie immer merh akzeptiert wurde., wenn auch in verbal leicht abgewandelter Form und verpackt in so etwas wie Sozialdarwinismus 2.0!
Ist es von Belang, ob er ein Verräter war und ein US-Agent? Ich glaube nicht, denn ihm ging es darum, was für ihn dabei heraus sprang. Und wäre der Preis hoch genug gewesen, er hätte seine eigene Großmutter in die Sowjetunion verkauft! So aber wurde immer der Eindruck eines echten deutschen Patrioten erweckt, dem nichts ferner lag, als Verrat, Hinterlist und Unaufrichtigkeit! In Wahrheit war er ein Charakterschwein ohnegleichen! Und seine Nachfolger, großgezogen und „ausgebildet“ unter seiner Ägide, sind um keinen Deut besser. Vielleicht nicht ganz so intelligent. Das trifft besonders auf den guten alten Stoiber Ede zu, der ganz sicher nicht so intelligent war und ist, wie sein einstiger Chef! Aber große Männer, selbst oder gerade dann, wenn sie Haderlumpen und Drecksäcke sind, umgeben sich gern mit Versagern und Arschlöchern. Dann wirken sie noch größer, noch imposanter…ähm…noch drecksäckiger und das wiederum ist absolut typisch für ihn gewesen, Franz-Josef Strauß, den Schutzpatron der Waffenhändler und Rüstungslobbyisten.

weiterführende Links: 

Öffnet nur die Äuglein und ihr findet Euch in der realen Welt wieder!

Aha! Aber welches Auge wurde denn nun eigentlich geöffnet? Das Rechte, auf dem sie so lange blind waren? Oder doch lieber das aufmerksame und blutunterlaufene linke Auge, mit dem die linke Szene schon immer beäugt wurde und die ja nach Auffassung unwichtiger CDU-Politpomeranzen der Sorte „Spahn“ nicht nur schuldig sind, eine linke und volksnahe Ideologie zu vertreten, sondern auch den Aufmarsch des rechten Pöbels und die Ausschreitungen gegen Vertriebenen in Ostdeutschland zu verantworten haben? Naja, jedenfalls ist es eine neue Dimension der Gewalt! Wie auch immer! Andererseits ist es schon verständlich, dass der Chef des Verfassungsschutzes sich wundert, gar schockiert darüber ist, dass die Rechtsextremen bei ihren Angriffen  auf Ausländer, die als Heimatvertriebene (ja auch Ausländer hatten mal eine Heimat und die lag erstaunlicherweise nicht in Schlesien, oder Pommern oder Ostpreußen!) nach Deutschland geflohen sind, nun auch Polizisten angreifen! Ohne Hemmungen! Mit brutaler Gewalt! Wo sie doch jahrzehntelang so wunderbar und zu beider Vorteil zusammen gearbeitet hatten?

Wer von diesen Spacken sieht eigentlich die neue Dimension der Gewalt gegen die Vertriebenen, die Flüchtlinge, die Asylanten? Wer sieht das rechte Pack als Herren unserer Straßen und in der Mitte unserer Gesellschaft angekommen, dank der gütigen Unterstützung und Förderung durch die politische Prominenz eines De Maiziere, eines Spahn, aber auch eines Sarrazin, Bausewein oder Buschkowski? Der Namen sind gar viele. Die brandstiftenden Biedermänner sind es, die wir fürchten müssen, nicht die Menschen, die durch Kreig, Folter, Mord und Hunger aus ihrer Heimat vertrieben wurden!

Wir wundern uns auch. Denn wir haben es seit vielen Jahren kommen sehen. Und nun ist er da, der rechte Pöbel. Der gesellschaftliche Abschaum. Der Bodensatz der Gesellschaft. und er ist genau da, wohin ihn die Politik, vorzugsweise die konservative, christliche, christlich-soziale und traditionelle Politik, eingeladen hat – in der Mitte unserer Gesellschaft! Und nun tun sie alle ganz überrascht, kurbeln den Betroffenheits-Tourismus an und verschwinden dann ebenso schnell in ihren klimatisierten Büros, wie ein stinkender Furz im Wind! Freilich nicht ohne vorher „heftige Kritik“ geübt zu haben und ein „besonders hartes Vorgehen“ gegen solches Tun angekündigt und gleich wieder vergessen zu haben!

Und was sagt Muddi zu all dem? Nun, nachdem sie endlich ihr nichtssagendes Schweigen gebrochen und den Schock verdaut hat, den sie wohl erlitt, als sie ein weinendes Flüchtlingsmädchen kraulte, spricht sie Worte der Weisheit, die uns, in ihrer beliebigen Belanglosigkeit, allesamt von den Sitzen hauen: „Anerkannte Flüchtlinge“, so Muddi,“ müssten „schnell integriert“ und abgelehnte Asylbewerber „rasch abgeschoben werden!“ Donnerwetter, soviel Klarheit und dann auch noch so konsequent vorgetragen, wer hätte das jemals von ihr erwartet? Ich nicht!

weiterführende Links: 

Hollereidudödeldi!

Oberbayrisches Idiotenidyll? So siehts also aus, wenn man in einer andern Realität lebt, in der die Welt bonbonfarben ist und sich ein wunderbar bunter Regenbogen über die Einhörner auf den bayrischen Bergwiesen spannt! Wer mag da die engstirnig-griesgrämigen Zwergpotentaten mit so furchtbaren Dingen wie etwa Krieg, Hunger, Not, Klimaveränderung, oder Armut, Mietpreisexplosion, Leben mit Hartz VI behelligen? Der Markt wird es richten. Manchmal allerding anders, als man sich´s gedacht hat! Zum Beispiel gibt es keine hungernden Menschen mehr, wenn das ganze Pack endlich verhungert ist! Gesundschrumpfen XXL sozusagen! Das passt doch hervorragend in die marktkonforme Demokratie von morgen. Es lebe die Zukunft!

weiterführende Links:

G7 in Elmau – Lächeln für die Kameras (Artikel auf handelsblatt.com vom 7.6.2015)

Auf jedem Schiff, das dampft und segelt, ist einer der die Muddi flegelt!

Ultimatum? Alles nicht so schlimm? Ist Muddi Schuld? Kann die SPD ihr das Wasser abgraben? Fahimi fordert Lieferung von was auch immer! Gabriel will´s dann doch nicht so genau wissen. Unklar bleibt, was die SPD und was ihr großer, fetter Vorsitzender eigentlich bezwecken will. Natürlich verfolgt er einen Zweck! Aber welchen? Will die SPD tatsächlich die Macht ergreifen? Wenn ja, mit welcher Mehrheit? Und soll der Kanzlerkandidat tatsächlich Sigmar Gabriel heissen? Oder könnte die ebenso fette Frau Nahles, einst avantgardistische Frontfrau der Jusos (heute leider nur noch eine lächerliche Nulpe) gegen Merkel antreten? Wohl kaum. Nahles könnte Muddi nur dann besiegen, wenn sie sich auf sie drauf setzen und sie einfach zerquetschen würde! Mit Wählerstimmen dürfte das so gut wie unmöglich sein. Denn wieso sollte der unwillige Wähler die Muddi abwählen, von der er sicher weiss, dass er nichts zu erwarten hat, nur um dann Muddi 2.0 zu bekommen, die sich nicht nur in den Formen nicht von Merkel unterscheidet, sondern auch nicht in der Rücksichtslosigkeit, mit der sie gegen die Interessen der Arbeitnehmer vorgeht? Dann schon lieber Siggi Pop. Schließlich können wir bei ihm mit Fug und Recht und einer relativ großen Wahrscheinlichkeit davon ausgehen, dass er in den nächsten 6 Monaten platzt!

weiterführende Links: