Rassismus und Hetze als Staatsdoktrin?

Nun, das muss ja schon irgendwie ein bisschen enttäuschend sein, nicht wahr? Da heult man wochenlang rum wie ein Schlosshund und weisst auf die Gefahren des islamistischen Terrors hin, hetzt und pöbelt, dass es eine wahre Freude ist, stellt alle Flüchtlinge erst einmal unter Generalverdacht und dann das – Nichts! Absolut Nichts! Herr De Misére, Sie haben mein tief empfundenes Mitgefühl!
So und jetzt genug der Heuchelei! Herr De Misére, Sie sind einer der gewaltigsten Kotzbrocken, den diese CDU je hervor- und an eine nicht ganz unbedeutende Schaltstelle der Macht gebracht hat! Sie sind die Personifikation der Verschwörung der Reptiloiden auf diesem Planeten – ganz besonders, wenn man sich dieses wunderbar entlarvende Foto in dem Artikel von Tagessau.de betrachtet! Aber das ist selbstverständlich nur meine eigene bescheidene, persönliche Meinung zu diesem Thema!

weiterführende Links: 

Werbeanzeigen

Gigmar Sabriel und das geistige Aneurysma!

Ach Herr Gabriel. Wissen Sie eigentlich, was Sie da so von sich geben? Sie, dessen Aufgabe es in der Tat wäre, Muddi für ihre Politik zu kritisieren und ihrem großkloalitionären Regierungspartner zu zeigen, wie es besser geht, lassen sich nun dazu herab zwar nicht Muddi, aber doch die dämlichen Idioten von der CSU zu kritisieren und zwar, das lasse man sich mal auf der belegten Zunge zergehen, indem Sie genau deren Argumente gegen Flüchtlinge und Zuwanderung aufgreifen und sie widerkäuen, dass jedem halbgebildeten Schwachkopf übel werden müsste!

Ausgerechnet Sie, der ja angeblich die Interesse nicht nur der Arbeiterklasse zu vertreten vorgibt, indem er eifrig dafür streitet, dessen soziale Absicherung zu zerstören, gibt jetzt ausgerechnet die CSU-Argumente zum Besten, die der unumstößliche Beweis dafür sind, wie sehr die Anhänger des Konservatismus an geistiger Unterentwicklung leiden!
Das jedoch ist allenfalls ein Beweis für Ihre eigene geistige Unterentwicklung, was Sie selbst augenscheinlich ebenfalls deutlich überfordert. Und was schließen wir daraus? Es ist nicht damit getan, den Körperumfang einer deutschen Kleinstadt zu besitzen. Um der drängenden Probleme Herr zu werden, sollte man auch eine entsprechende geistige Aufnahmekapazität besitzen und das scheint mir hier eindeutig nicht der Fall zu sein. So langsam wird mir deshalb auch klar, warum ihre ehemalige Lehrerin erklärt haben mag, Sie seien dumm! Bislang war das nicht mehr als eine Vermutung. Aber nun haben wir den entgültigen Beweis!

weiterführende Links: 

Orbans dumpfe Weltsicht!

Das passt doch wunderbar – Orban sagt, es gäbe kein Grundrecht auf ein besseres Leben! Und niemand weiss das besser als er, denn wie man sieht, gibt es noch nicht einmal ein Grundrecht auf Intelligenz! (Was er uns täglich wieder und wieder auf´s Neue beweist) Und das weiss auch die CSU. Deswegen bemüht sie sich ja nicht einmal mehr, so zu tun als ob! Natürlich ist es auch viel einfacher sich dumm zu stellen, wenn man mit der nötigen Intelligenz gesegnet ist. Anders herum ist es bekanntlich deutlich schwieriger…
Und im Übrigen ist es ja gerade das „Wunderbare“ an Faschisten und anderen Rechtsauslegern – sie finden immer klare Worte! Leider sind es immer die Falschen! Was wiederum genau der Punkt sein dürfte, der die mit Schlips und Anzug getarnten Braunhemden der CSU so nachhaltig zu beeindrucken scheint.

weiterführende Links: 

Der rotbraune Querschläger!

Wie wir aus gewöhnlich gut unterrichteten Kreisen erfahren haben, will der Herr Sarrazin nun in Ungarn Asyl beantragen, weil er auf Grund politischer Verfolgung nicht mehr sicher ist in seiner Heimat Deutschland. Den Antrag zur Aufnahme in Orbans Fides-Partei hat er auch schon ausgefüllt. Nun muss er nur noch die Ochsentour durch die Jugendorganisation überstehen, (bisschen hetzreden, aber das kann er ja schon leidlich, ein paar Unterkünfte abfackeln, das kann man rasch lernen, wenn das sogar NPD´ler beherrschen und große Töne spucken!) damit er als Jungfaschist von Format an seiner zweiten Politkarriere arbeiten kann.

 

weiterführende Links: 

Vorsicht Satyre!

Wie wir soeben erfahren haben, zeigt sich der bayrische Innenminister Herrmann schwer erschüttert, in Bezug auf die Einreiseerlaubnis für Flüchtlinge aus Ungarn nach Deutschland! Obschon er sich seit heute morgen die verquollenen Augen aus dem Schädel gestiert hat, konnte er am Münchner Hauptbahnhof bislang nicht einen einzigen wunderbaren Neger entdecken! „Aber lauter Weiber mit Kopftuch san dabei“, sagte er versehentlich zu einem zufällig anwesenden Journalisten. Sein Sprecher dementierte sofort die falsch verstanden und aus welchem Zusammenhang auch immer gerissene Behauptung und lehnte Konsequenzen strikt ab.

Herrmann will sich in den nächsten Tagen mit Ficktor Orban in Budapescht treffen, um in einer konzertierten Aktion dem Flüchtlings- und Asülantenunwesen den Garaus zu machen! „Notfalls mit der verbalen Brechstangen“, wie er weiter zitiert wird. Auch gegen diese böswillige Unterstellung schritt der Sprecher des ehrenwerten Ministers sofort ein und stellte Strafantrag gegen den Journalisten beim Münchner Volksgerichtshof. Wir werden die weitere Entwicklung aufmerksam beobachten und eventuelle Äußerungen des Herrn Ministers auch fürderhin gern aus dem Zusammenhang reißen, um einen passenderen Rahmen zu konstruieren…
Grausames Ende des Satyrn.

Ach ja, Herr Herrmann, nur so am Rande. Sie als Christ, zumindest bezeichnen Sie sich als einen solchen, sollten wissen, was es bedeutet, wenn Menschen auf der Flucht und in großer Not sind, Hungern, Frieren und völlig verängstigt sind! Kinder, Frauen, Männer, Alte und Kranke sollten eigentlich ihr Mitgefühl zu spüren bekommen und nicht Ihr dummes Geschwätz hören müssen. Als guter Christ, der Sie sein wollen, sollte es Ihre Pflicht sein, diesen Menschen zu helfen – ohne Wenn und Aber! Und was tun Sie? Na ich will mich darüber jetzt nicht auch noch auslassen, sonst kommt mir die Galle hoch! Aber eines will ich Ihnen noch sagen, Sie Christ, Sie! Wenn Jesus plötzlich nach Bayern käme, ich bin mir ziemlich sicher, er würde sie mit der Knute aus Ihrem Ministerium treiben, wie er einst die Geldwechsler aus dem Tempel hinaus geprügelt haben soll! Vielleicht sollten Sie mal wieder, um Ihren Charakter auf Vordermann zu bringen, ein paar Seiten in der Bibel lesen, die Ihnen angeblich so sehr am Herzen liegt. Die Weihnachtsgeschichte würde gerade ganz gut passen, obwohl es ein klein wenig früh dafür ist! Aber es werden ja auch schon Weihnachtsgebäck und Stollen in den Supermärkten verscherbelt. Also was soll´s. Habe die Ehre!

weiterführende Links:

Null Toleranz für dummes Gewäsch?

Jaja, schön, schön, schön! Wir haben es nun vernommen. Zum gefühlt achthundertvierzigtausendsten Mal! Null Toleranz blablabla, kein Verständnis für Hass blablabla, auch nicht für Fremdenfeindlichkeit blablabla und erst recht keinen Rassismus, blablabla!
Ich fräge mich jetzt nur, warum höre ich trotz „null Toleranz“ nichts, aber auch absolut nichts davon, dass Rassisten verhaftet und vor Gericht gestellt, Brandstifter ermittelt, verurteilt und eingebuchtet, oder rechtsradikales Lumpenpack wegen Volksverhetzung angeklagt und auch verurteilt werden!? Die Schande von Heidenau hatte bislang ja nicht nur 30 (ich wiederhole es nochmal in Worten: Dreißig!) verletzte Polizeibeamte zur Folge, sondern auch noch nur eine einzige Verhaftung! Von den anderen Brandstiftungen, Aufmärschen, rassistischen Straftaten usw. will ich jetzt garnicht erst anfangen. Aber eines scheint sicher zu sein.

Und zwar so sicher wie das Amen in der Kirche, in der die frommen Christdemokraten des Sonntags hocken, um sich die Absolution für ihre beschissene und verfehlte Politik geben zu lassen, in der die Armen noch ärmer, die Reichen immer reicher, die Flüchtlinge immer rechtloser und die Dummen immer dümmer werden – wenn linke Demonstranten aufmarschieren, um sich dem rechten Pack in den Weg zu stellen, oder sich sonstwie gegen die Austeritätspolitik organisieren und demonstrieren, dann sitzt der Schlagstock deutlich lockerer, als zuletzt bei den Naziaufmärschen erlebt. Da juckt den beamten der Finger am Druckknopf der Pfefferspraypulle, dass es eine wahre Freude ist. Nicht für den damit Besprühten, wohl aber für den strahlenden Polizisten, der vermutlich mit feuchter Hose, fröhlich und ohne Furcht vor rechtlichen Folgen, von hinnen zu eilen pflegt! Hat man schon je erlebt, dass die Polizei rechtes Gesindel eingekesselt und stundenlang festgestzt hat, um die Personalien festzustellen und Straftäter zu identifizieren? Mir ist nichts bekannt. Aber man kesselt gern die Gegendemonstranten des rechten Gesockses ein, damit diese unbehelligt ihre vom Gericht erlaubten Demozüge durchführen können und ihre Hetze unters Volk, bzw. den besorgten Bürger bringen!

Denke ich an Stuttgart einundzwanzig, wird mir heute noch übel, wie die Polizei (übrigens auch ohne weitere Folgen) die Kanonen der Wasserwerfer mitten in die Gesichter der Demonstranten hielt, um dann schulterzuckend auf die Anzeigen zu reagieren, oder garnicht, die es im Anschluss hagelte! Fehlte nur noch, dass man den Demonstrante gesagt hätte, sie seien selber Schuld gewesen niemand hätte ihnen gesagt, sie sollten an der Demo gegen den Tiefbahnhof teilnehmen!
Solch ein Vorgehen wünschte ich mir gegen das rechte Pack! Gegen rassitische Arschlöcher vor den Vertriebenunterkünften. Aber nee, da müssen wir uns beispielsweise von der CDU-geführten Regierung Sachsens erklären lassen, die Polizei sei personell nicht in der Lage, die Unterkünfte zu schützen und Veranstaltungen davor und darinnen erst recht nicht – und der Grund ist kein anderer als der, dass die CDU in Sachsen einfach nicht mehr Geld für die Polizei ausgeben will! Danke Herr Tillich Eulenspiegel und danke Markus Ulbig, dessen Spezialität ja bekanntlich das massenhafte Erheben von Bewegungsdaten ist, wofür er bereits 2012 mit dem BigBrotherAward ausgezeichnet wurde.
Wir sollten uns also, was diese Regierung betrifft, keinerlei Illusionen in Bezug auf die Menschenrechte und die Versammlungsfreiheit hingeben. Die Mehrheit der politisch verantwortlichen Menschen in der Union (CDU/CSU) und zu Teilen auch in der SPD, ist nicht nur auf dem rechten Auge blind. Nein, sie teilen die von Nazis geäußerten Ansichten und plappern sie nach wie ein Kakadu. Aber nur weil der Nazi in der Union einen Anzug und Schlips an hat, werden seine dummen Äußerungen nicht menschlicher! Es ist und bleibt Rassismus!

Und ich überlege derweil, ob ich Muddi, Tillich und Ulbig, um nur mal ein paar Namen zu nennen, für die Verleihung des „Güldenen Sülzkottletts“ für besonders hirn- und sinnloses Geschwafel in Ausübung ihres politischen Mandates vorschlagen sollte? Denn wer so spricht und handelt ganz anders, weils grad so schön opportun ist, der muss für seine dummdreiste Scheinheiligkeit auch ein passende Andenken bekommen! Finde ich zumindest…

weiterführende Links: 

Öffnet nur die Äuglein und ihr findet Euch in der realen Welt wieder!

Aha! Aber welches Auge wurde denn nun eigentlich geöffnet? Das Rechte, auf dem sie so lange blind waren? Oder doch lieber das aufmerksame und blutunterlaufene linke Auge, mit dem die linke Szene schon immer beäugt wurde und die ja nach Auffassung unwichtiger CDU-Politpomeranzen der Sorte „Spahn“ nicht nur schuldig sind, eine linke und volksnahe Ideologie zu vertreten, sondern auch den Aufmarsch des rechten Pöbels und die Ausschreitungen gegen Vertriebenen in Ostdeutschland zu verantworten haben? Naja, jedenfalls ist es eine neue Dimension der Gewalt! Wie auch immer! Andererseits ist es schon verständlich, dass der Chef des Verfassungsschutzes sich wundert, gar schockiert darüber ist, dass die Rechtsextremen bei ihren Angriffen  auf Ausländer, die als Heimatvertriebene (ja auch Ausländer hatten mal eine Heimat und die lag erstaunlicherweise nicht in Schlesien, oder Pommern oder Ostpreußen!) nach Deutschland geflohen sind, nun auch Polizisten angreifen! Ohne Hemmungen! Mit brutaler Gewalt! Wo sie doch jahrzehntelang so wunderbar und zu beider Vorteil zusammen gearbeitet hatten?

Wer von diesen Spacken sieht eigentlich die neue Dimension der Gewalt gegen die Vertriebenen, die Flüchtlinge, die Asylanten? Wer sieht das rechte Pack als Herren unserer Straßen und in der Mitte unserer Gesellschaft angekommen, dank der gütigen Unterstützung und Förderung durch die politische Prominenz eines De Maiziere, eines Spahn, aber auch eines Sarrazin, Bausewein oder Buschkowski? Der Namen sind gar viele. Die brandstiftenden Biedermänner sind es, die wir fürchten müssen, nicht die Menschen, die durch Kreig, Folter, Mord und Hunger aus ihrer Heimat vertrieben wurden!

Wir wundern uns auch. Denn wir haben es seit vielen Jahren kommen sehen. Und nun ist er da, der rechte Pöbel. Der gesellschaftliche Abschaum. Der Bodensatz der Gesellschaft. und er ist genau da, wohin ihn die Politik, vorzugsweise die konservative, christliche, christlich-soziale und traditionelle Politik, eingeladen hat – in der Mitte unserer Gesellschaft! Und nun tun sie alle ganz überrascht, kurbeln den Betroffenheits-Tourismus an und verschwinden dann ebenso schnell in ihren klimatisierten Büros, wie ein stinkender Furz im Wind! Freilich nicht ohne vorher „heftige Kritik“ geübt zu haben und ein „besonders hartes Vorgehen“ gegen solches Tun angekündigt und gleich wieder vergessen zu haben!

Und was sagt Muddi zu all dem? Nun, nachdem sie endlich ihr nichtssagendes Schweigen gebrochen und den Schock verdaut hat, den sie wohl erlitt, als sie ein weinendes Flüchtlingsmädchen kraulte, spricht sie Worte der Weisheit, die uns, in ihrer beliebigen Belanglosigkeit, allesamt von den Sitzen hauen: „Anerkannte Flüchtlinge“, so Muddi,“ müssten „schnell integriert“ und abgelehnte Asylbewerber „rasch abgeschoben werden!“ Donnerwetter, soviel Klarheit und dann auch noch so konsequent vorgetragen, wer hätte das jemals von ihr erwartet? Ich nicht!

weiterführende Links: