Wer roamt so spät durch Nacht und Wind? Der Oettinger ist´s, der keine Ruhe find´!

Damit hatte schon keiner mehr gerechnet! Nachdem Dobrindt sich auf die Funklöcher gestürzt hat, wie ein Geier auf faulendes Aas, nur um endlich mal wieder in die Medien zu kommen, musste auch unser aller Freund Oettinger auf den Zug aufspringen, obwohl er schon am Bahnhof stund! Und wenn´s um Löcher geht, kennt sich Oettinger am allerbesten aus, muss er sich gedacht haben! Loch hin, Loch her, da Dobrindt die Funklöcher für sich reklamiert, blieb dem guten alten Oettinger nichts anderes mehr übrig, als sich auf die Roaminggebühren zu konzentrieren, die wie eine 5%-Hürde quer über der Datenautobahn liegen und das Wirtschaftswunder 3.0, vielleicht sogar die Industrie 4.0 ganz entscheidend daran hindern Gutes für die Menschen zu tun. Also ran ans Werk. Obwohl erst neulich, nach weisem Ratschluß und unter intensiver Einflußnahme durch die Funklochlobby, beschlossen ward und kund getan, dass es nun doch keine Abschaffung der Roaminggebühren geben sollte, jedenfalls nicht ganz, womöglich auch überhaupt nicht, weil die ja sowieso garnicht so schlimm seien, trat uns Oettinger auf den Plan und brach eine Lanze für jene, die ums Verrecken quer durch Europa simsen müssen, um ihre Vollsauffotos von Malle an Freunde und Bekannte oder Unbekannte zu schicken. Wahrlich eine kriegsentscheidende Geschichte, um die sich die EU allemal kümmern muss. Und da sie sich schon lange nicht mehr so richtig blamiert hat, die EU-Kommission, hat sich nun das Oettinger eingeschaltet, um mal wieder so ganz tief in die Kacke zu greiden, wie man das von ihm gewohnt ist! Nun also los, Herr Oettinger, ein Jahrzehnt rumgenöhle bei den Roaminggebühren war noch lange nicht genug. Zeigen Sie uns ein weiteres Mal, wess´ Geistes Kind und zu welchen intellektuellen Höhenflügen Sie fähig sind – wenn man Sie nur lässt! Ich kann´s kaum erwarten, eine Ihrer berühmten Reden zu hören, in denen Sie uns die Vorzüge der Abschaffung der Roaminggebühren erläutern – in Englisch?

weiterführende Links: 

Werbeanzeigen

Och Menno!

Oh! Oh! Jetzt wirds aber ganz finster für uns! Die NSA, die uns ja eigentlich nach Ansicht des Herrn Schwindler vom BND garnicht braucht, will uns nun ihre Gunst entziehen. Sagt die „BLÖD“-Zeitung! Berichtet Reuters! Wie auch immer. Die Amerikaner fühlen sich von den Indiskretionen der Politik, der Untersuchungsausschüsse und überhaupt, nun ja, nicht direkt bedroht, aber doch wenigstens belästigt. Demokratie ist schliesslich immer irgendwie lästig. Offenheit und Transparenz natürlich auch – wenn man etwas zu verbergen hat. So wie beispielsweise die USA. Die uns ja nicht brauchen – eigentlich! Aber wir brauchen die NSA, das hat Herr Schwindler auch noch gesagt. Für was? Nun, das wird womöglich für immer sein kleines Geheimnis bleiben! Vielleicht war die Arbeit für die NSA die einzige sinnvolle Beschäftigung für die vielen Mitarbeiter des BND? Zumindest konnten sie in der Zeit, in der sie sich mit Lauschaktionen gegen deutsche und europäische Politiker beschäftigten und Wirtschaftsspionage trieben, oder während sie versuchten, die kryptischen Selektorenlisten zu entziffern (oder auch nicht), zu bewerten (oder auch nicht) und unerlaubte Selektoren an ihre Vorgesetzten weiterzumelden (oder auch nicht), keinen größeren Unfug anrichten! Man bedenke was hätte geschehen können, wenn der BND völlig unkontrolliert (durch die NSA) hätte machen können, was er wollte?

Ach ja. Und was sagt Muddi dazu? Naja nichts. Die Bundesregierung hüllt sich in Schweigen und wartet nach wie vor (angeblich) darauf, dass sich die amerikanischen Freunde dazu äußern, ob man die berüchtigten Selektorenlisten denn nun veröffentlichen darf oder nicht! Wir sind gespannt! Oder auch nicht!

weiterführende Links:

Dummheit sollte strafbar sein…

Dieser Herr Onan aus Ungarn hat vermutlich sein bisschen Hirn vor langer Zeit unter der Hand verschleudert und nun gibt er sich halt der geistigen Onanie hin. Eben noch las ich einen Artikel darüber, dass Menschen mit niedrigem IQ dazu neigen rassistisch und rechtsextrem zu sein, und schon kommt so ein konservativer Reaktionär daher gelaufen und bestätigt meine schlimmsten Befürchtungen und Vorurteile! Warum, so fräge ich sämtliche Götter des Pantheon, warum kann nicht ein riesengroßer Arsch am Himmel erscheinen und diese Vollidioten einfach zukacken? Ist denn das wirklich zuviel verlangt? Kann es denn nicht einmal ein wenig Gerechtigkeit geben auf der Welt? Und, wenn das nicht möglich ist, lieber Gott, dann lass wenigstens zu, dass Herr Orban beim Scheissen vom Blitz erschlagen wird! Mehr verlange ich doch garnicht! Und über den Herrn Tsipras empört sich ganz Europa. Aber der ist ja auch ein Linker…

weiterführende Links: 

Der Günther Oettinger – er ist sich eben für nichts zu schade!

Das hab ich kommen sehen! Nachdem der debil-schlichte Herr Oettinger nun schon geraume Zeit sein Unwesen als EU-Energiekommissar getrieben hat und dabei nicht nur den Konzernen in alle Löcher gekrochen ist, die sich ihm dargeboten haben, sondern auch prähistorische Energieträger wieder en vogue machte, ist er nun selbst wieder nach allen Seiten offen! Und nun will er, wir hören es mit grausen, EU-Handelskommissar werden? Herr im Himmel (falls es dich gibt) lass einen riesigen Arsch am Firmament erscheinen, dass ganz Brüssel zuscheisst, danach Straßburg und, bitte, bitte, nicht vergessen, scheiss auch den Oettinger mit zu…und den Stoiber!

weiterführende Links:

Die Konjunkturlok dampft und zischt, weil Deutschland sozialistisch ischt?

Was soll denn jetzt die blöde Debatte darüber, ob Deutschland, bzw. seine Wirtschaft, die Konjunkturlokomotive für Europa ist? Natürlich ist sie das. Man muss sich das nur mal etwas genauer anschauen! Beispiel? ICE – im Sommer wenn´s warm ist, funktionieren die Klimaanlagen nicht. Ergo müssen die Züge stehen bleiben und oft auch gleich ganz evakuiert werden! Im Winter, wenn´s kalt ist, frieren die Weichen ein und die schicken ICE´s können auch nicht fahren. Und wenn gerade mal alles funktioniert, dann werden die Fahrdienstleiter krank, gehen in Urlaub oder feiern ihre Überstunden ab und der Bahnhof wird abgesperrt! Seht ihr und genau so läuft das auch mit der deutschen Wirtschaft! Jetzt endlich kapiert???

weiterführende Links:

Mit der Dummheit isses so: Selber merkelt ma nix davo…

Ach ja, der Sch(r)äuble. Wirft den USA Dummheit vor? Sollte aber lieber der keine Steine werfen, welcher im Glashaus sitzt? Nun sitzt Wolle zwar für jeden sichtbar, in einem Rollstuhl, aber das ändert nichts an der Tatsache, dass er im Rahmen dieser Bundesregierung eine jener schwarzen Nullen ist, auf die sich die KanzlerIn so gerne zu stützen pflegt! War er nicht einst Innenminister? Und hatte er da nicht auch als Chef des Verfassungsschutzes und verantwortlich für die Innere Sicherheit dieses wunderbaren Landes die Aufgabe, uns vor Schaden zu bewahren? Was tat er statt dessen? Er baute die Überwachung aus. Nicht die Überwachung ausländischer Dienste und ihrer Agententätigkeit, sondern die der eigenen Bürger. Denn die sind ja bekanntlich die größte Gefahr für jede Bundesregierung!
Und niemand hätte je ahnen können, oder auch nur vermuten, dass ausgerechnet die Amerikaner, deren Land ja gemeinhin DER Hort der Freiheit und der Demokratie in dieser Welt ist, dass ausgerechnet jene Amerikaner, die die ganze Welt mit ihrer Auffassung von Recht und Gerechtigkeit zu beglücken bestrebt sind, uns, die aufrechten deutschen Freunde und Verbündeten einfach so mal eben überwachen, ausspionieren und deren sämtliche Sicherheitsdienste und Organisationen nicht nur mit aufbauten, sondern auch gleich vollständiig unterwanderten, um nur ja kein Risiko einzugehen!
Während die Wirtschaftslobby die Politik kauft, kauft der US-amerikanische militärisch-industrielle Komplex die Sicherheit und Verteidigung seiner Verbündeten. So hat wenigstens jeder was davon! Mal abgesehen von den einfachen Bürgern, denen man mal eben so weiss zu machen versucht, dass die amerikanische Regierung ja garnichts dafür könne, dass Deutschland ausgespäht würde, hätten sich doch die unzähligen amerikanischen Dienste „vermutlich“ längst verselbständigt und unterlägen keiner parlamentarischen Kontrolle mehr! Welch ein Trost. Und wieso sollen wir mit diesen Idioten dann auch noch ein Freihandelsabkommen unterzeichnen, dass uns nur Nachteile bringt und schon deshalb streng geheim gehalten wird? Okay, wenigstens der amerikanische Part wird streng geheim sein, weil das, was die Deutschen und andere Europäer wollen, dürfte den Amis längst bekannt sein, während man sich hier noch mit gedämpfter Zurückhaltung bescheidet, um nicht noch mehr Öl ins Feuer zu gießen – schließlich seien wir auf die Amerikaner mehr angewiesen, als die auf uns! Das spendet natürlich erst richtigen Trost!

weiterführende Links:

Sigmars wunderbare Welt des steuerlichen Wahnsinns!

Na endlich! Siechmar erklärt uns Trotteln die Welt. Steuerentlastung für kleine und mittlere Einkommen? Aber ja doch, wenn wir mal irgendwann an die kalte Progression gehen…blablabla…es kann ja nicht sein, blablabla, dass die Gewerkschaften Lohnerhöhungen aushandeln und der Staat frisst den Zuwachs dann einfach auf! Das stimmt natürlich, aber jetzt kommt´s! Das müsse gegenfinanziert werden, sagte er in seiner Rede, aber doch nicht mit Steuererhöhungen für die Reichen, das brächte – das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen – „höchstens“ drei oder vier Milliarden! Was sind wir froh ob dieser Erkenntnis! Da können wir doch locker drüber wech gehen und zur Tagesordnung über. Drei/vier Milliarden, was ist das schon? „Wir“ müssen vielmehr dafür sorgen, dass die großen Konzerne ihre Gewinne nicht in europäischen oder sonstwelchen Steueroasen „versteuern“, das sei wesentlich mehr Geld, dass da flöten gehe! Ja gehts noch, Herr Gabriel? Einfach mal so auf drei/vier Milliarden verzichten, vermutlich noch mit der Begründung, der ganze Aufwand lohne sich überhaupt nicht, und so nebenbei mal ein bisschen, nur ein kleines bisschen mehr für die Steuergerechtigkeit tun? Sowa kommt ihnen nicht in den Sinn! Das zeigt, trotz des heuchlerischen Genöhles, wie Recht der scheidende Herr Sommer doch mit seinem Einsatz gegen Hartz IV gehabt habe und dergleichen Blabla mehr, wess´ Geistes Kind sie sind! An den Hartz IV-Gesetzen wird nichts geändert, weil´s halt grad so gut läuft, die Reichen werden nicht höher besteuert, weil angeblich der Verwaltungsaufwand  die zusätzlichen Steuereinnahmen übersteigt (!?!) und ansonsten warten wir halt, bis Europa sich steuerrechtlich einig wird, was vermutlich am St. Nimmerleinstag der Fall sein dürfte!
Ja leckt mich doch am Arsch und dafür gabs dann auch noch Beifall?

weiterführende Links: 

Nach Absage an Steuererhöhungen – Gabriel widmet sich dem Thema Steuerflucht (Artikel auf handelsblatt.com vom 14.5.2014)