Wie helfen wir Gaia?

Diese Frage beschäftigt mich schon beinahe ein Jahrzehnt, unterschwellig sicher noch viel länger. In jedem von uns schlummert (meist verborgen unter den Sorgen und Nöten des Alltags), die Frage nach dem woher und wohin des Menschen und nach dem tieferen Sinn des Lebens.
Nun ist es sicher nicht der Sinn des Lebens, möglichst viel in möglichst kurzer Zeit zu konsumieren. Es ist auch ganz sicher nicht der Sinn des Lebens möglichst teure Markenklamotten zu tragen, ganz egal, ob man sie sich leisten kann oder nicht.
Der eigentliche Sinn dürfte darin liegen, der Gemeinschaft in der wir leben, und dazu gehört auch Gaia, etwas zurück zu geben. Wir müssen irgendetwas sinnvolles für diese Gemeinschaft tun, um inneren Frieden zu erlangen.
Wir alle kommen von Mutter Erde, von Gaia. Sie schenkt uns das Leben und alles, was wir brauchen um zu überleben. Es liegt an uns, etwas daraus zu machen. So sind wir alle Kinder der Gaia und jede Frau ist eine Priesterin der Großen Mutter, denn wie Gaia schenkt sie Leben.
Wenn wir Gaia als unsere Mutter betrachten und ihre Gaben dankbar annehmen, die sie für uns bereit hält, müssen wir uns stets der Tatsache bewusst sein, dass diese Gaben nicht völlig umsonst sind. Nehmen wir von ihren Ressourcen, erwartet sie dafür unseren Respekt und Schutz. Respekt bedeutet, dass wir ihre Gaben weder verschleudern, noch zur Gänze ausbeuten, ohne an die Bedürfnisse unserer Nachkommen, unserer Kinder und Enkel zu denken.
Respekt bedeutet die Natur weder zu verbrauchen, noch zu verschmutzen oder gar zu vergiften. Was wir von Gaia nehmen, müssen wir ihr in anderer Form zurückgeben. Ihre Liebe und Fürsorge müssen wir mit Liebe, Fürsorge und Dankbarkeit beantworten.
Wir dürfen nicht länger dem falschen Weg folgen, der da lautet: „Machet euch die Erde untertan!“ Vielmehr sollten wir den Weg der Liebe, des Friedens und der Harmonie gehen. Das ist der Weg, der zu Gaia führt, zu unserer Mutter Erde. Denn wir haben nur diese eine Mutter und ihre Liebe und Zuneigung zu ihren Kindern ist grenzenlos!
Jeder Mensch auf dieser Erde hat ein Anrecht auf einen angemessenen Anteil an den Ressourcen, die uns Gaia schenkt. Sei es nun Nahrung, Energie oder sauberes Wasser. Diese Ressourcen stehen jedem Menschen zu, damit er ein Leben in Würde und Freiheit führen kann. Eröffnen wir den Menschen den uneingeschränkten Zugang zu diesen Ressourcen, so geben wir ihm die Freiheit! Leben die Menschen frei und ohne Not, so wird es keinen Extremismus und Terrorismus mehr geben, weder politisch, noch religiös motiviert, keine Kriege und keine Gewalt.
Entscheiden die Menschen sich für die Freiheit, so entscheiden sie sich für den Frieden.
Die Entscheidung für Frieden und Freiheit ist eine Entscheidung für Gaia!
Was kann es schöneres geben als eine freie, friedliche Welt?
Werbeanzeigen