Abkassiert und abgefahren!

Ja, die Maut, ein feines Thema, um von den wirklichen Problemen abzulenken und den Zorn des Wahlvolks auf die Ausländer zu lenken, nicht wahr? Nun will der famose Herr Doofspinnt doch einlenken und den kleinen Grenzverkehr bei seinen Mautplänen außen vor lassen.

Um die zu erwartendenEinnahmeausfälle zu kompensieren, soll im Gegenzug eine Maut für Geschlechtsverkehr eingeführt werden! Um das Ganze auch korrekt abrechnen zu können, müssen ab dem 1. Juli 2015 in sämtlichen bundesdeutschen Schlafzimmern Mautbrücken installiert werden, natürlich auf Kosten der jeweiligen Besitzer! Wer dann nächstens eines Verkehrs teilhaftig werden will, kann zeitnah und zielgerichtet erfasst und monatlich abgerechnet werden! Die angefallenen Mautgebühren für den Geschlechtsverkehr werden vom Konto des Mautpflichtigen eingezogen. Unvollständiger Verkehr und Koitus Interruptus werden mit einer ermäßigten Maut belegt!

Werbeanzeigen

1984? War gestern – heute gibt es Amazon und andere Datenkraken!

DAS habe ich mir schon immer gewünscht! Das mir einer Sachen liefert, die ich zwar nicht bestellt habe, aber dafür auch garnicht wollte. Das ist die nächste Stufe des Consumer-Profiling! Schöne neue Welt. Endlich kann ich mir den Arsch abwischen, bevor ich Scheißen war und den Abgang krieg ich auch, bevor ich mir die Mühe machen musste, den Geschlechtsverkehr durchzuführen! Halleluja, fehlt nur noch die Mauterfassungsbrücke des Verkehrsministers in meinem Schlafzimmer, dann kann Herr Dobrinth gleich die Vergnügungssteuer von meinem Konto abbuchen lassen…

weiterführende Links: