Tätää! Tätää! Tätää!

Oh ja, fürwahr ein würdiger Preisträger – der liberale Hofnarr Christian I., der Allerletzte, wurde als „politisches Naturtalent mit Humor“ geehrt! Darüber kann man durchaus entzückt sein, wenn man will, oder auch Zweifel an der Zurechnungsfähigkeit der Öcher Jecken hegen. Wie dem auch sei. Solange es die einzige offizielle Ehrung bleibt, könnte man durchaus damit leben.

Natürlich ist die Welt eine grausame! Und natürlich ist die Politik ein hartes GEschäft, besonders, wenn man mit nahezu allen anderen um die Geldsäücke der Lobbyisten konkurrieren muss. Natürlich ist die FDP nicht mehr die einzige Partei, die den Unternehmern ins parfümierte und gebleachte Arschloch zu kriechen bereit ist! Da muss man sich schon was einfallen lassen.

Und wer genau aufgepasst hat, der weiss auch, schlechte Werbung ist besser als überhaupt keine Werbung und so nimmt man mit, was sich gerade anbietet, auch wenn man sich dafür zum Narren machen (lassen) muss. Aber darin scheint der kleine Christian schon Erfahrung gesammelt zu haben!

weiterführende Links:

Geh´n Dir Deine Haare flöten, brauchst Du jede Menge Kröten…

…oder jede Menge gute Freunde in der Pharmaindustrie!

Ach du meine Fresse! Ist Lindner tatsächlich das Opfer einer illegalen Sackhaartransplantation geworden? Geht er jetzt noch als Angehöriger der Gattung Mensch durch? Wie auch immer, es ist schon recht beeindruckend, wieviele dieser vermeintlichen „Männer“, dieser „Macher“, sich über ihre Kopfbehaarung definieren. Als würde der Intellekt mit der Länge des Haares wachsen. Dabei dürfte die Wirkung, besonders im Phall eines FDP-Politikers, eher umgekehrtproportional sein. Man denke nur an die dümmsten Bauern, mit den dicksten Eiern, bzw. Kartoffeln…

Aber Christian Lindner gilt ja angeblich nicht als dumm. Obwohl an seiner Intelligenz durchaus gezweifelt werden darf. Schließlich versucht er sich zum Herrn des desaströs gescheiterten Haufens der ehernen Verfechter des freien Marktes aufzuschwingen gedenkt, wie ein Freier auf die besoffene Nutte. Wenn´s dazu noch einer kleinen Viagra bedarf. Gegen das Versprechen eines potenten Steuernachlasses auf Gewinne aus Haartransplantationen, oder dem Verkauf von Potenzmitteln, sollte man jemals wieder in den Bundestag einziehen, gibt es sicher Parteiensponsoring der gaaanz besonderen Art. Wirklich gut, wenn man Freunde hat…

weiterführende Links:

FDP-Politiker: “ Cool geworden“, Lindners Haare auf Wachstumskurs (