Die Hölle? Haiti ist die Hölle!

Im ärmsten Land der westlichen Hemisphäre, in Haiti, wo Korruption, Vetternwirtschaft, Gewalt, Kriminalität, Prostitution und unbeschreibliche Armut die einzigen Dinge sind, auf die man sich verlassen kann, ist es zu einer Katastrophe unbeschreiblichen Ausmaßes gekommen – ein verheerendes Erdbeben hat große Teile der Hauptstadt, aber auch weite Gebiete im Innern des Landes, wurden von dem Beben mit der Stärke 7,0 verwüstet.

Kaum ein Land ist derart von Korruption und Gewalt zerfressen, wie Haiti und nun stehen die Menschen buchstäblich vor dem Nichts. Ganze Slumviertel in der Hauptstadt Port-au-Prince, wie Vogelnester an die Hänge der Berge geklebt, die die Hauptstadt umgeben, sind durch das Erdbeben offenbar einfach zu Tal gerutscht – zusammen mit den darin hausenden Menschen. Die Schätzungen der Opferzahlen sind sehr ungenau, weil es keinerlei Katastrophenhilfe in diesem Staat gibt. Auch eine nennenswerte Infrastruktur gibt es kaum und das, was noch vorhanden und noch nicht zerfallen war, wurde von dem Erdbeben zerstört. Es gibt kein sauberes Trinkwasser, keine Nahrungsmittel, Strom- und Telefonnetze sind zerstört, eine staatliche Gewalt existiert ebenfalls nicht mehr. Neben dem Präsidentenpalast sind auch viele Krankenhäuser einfach in sich zusammen gefallen. Das UNO-Gebäude soll dem Beben ebenfalls zum Opfer gefallen und viele Menschen unter sich begraben haben. Man geht von bis zu 100.000 Toten aus, ein genaueres Bild wird aber erst in den nächsten Tagen von den eintreffenden Hilfsorganisationen geliefert werden.

Schnelle Hilfe tut Not, sonst sterben noch viel mehr Menschen an Hunger, Seuchen und Infektionen, die sie sich durch ihre meist schweren Verletzungen zugezogen haben, oder noch zuziehen! Ich bitte Euch, helft den Menschen und spendet, soviel Ihr könnt. Jede noch so kleine  Spende hilft!!!

weiterführende Links:

Werbeanzeigen