Ja scheiß doch die Wand an!

Ach ja! Der Söder Markus wieder mal mit einem Kommentar, der passte wie sein Arsch auf einen Eimer! In der „emotionalen“ Aufregung beim und nach dem Elfmeterscheißen, da kann man schon mal ein wenig rassistisch reagieren. War ja nicht so gemeint, meint er hinterher. Wie gern würden wir´s glauben, wenn er sich nicht mit einer Beständigkeit im Ton vergriffe, die selbst in Bayern ihresgleichen sucht. Nie mehr Diäten für Söder, möchte man ihm nun voller Leidenschaft zurufen. Aber es dürfte nicht wenige geben, die überhaupt nicht verstehen wollen, was daran jetzt falsch gewesen sein soll. Und sicher gehören die AfD, nebst der CSU zu diesem erlauchten Kreis der rechtsextremen Mitte der Gesellschaft, wo sie sich selbst so gern verorten! Nur eines ist mir nicht ganz klar. Warum fiel mir ausgerechnet beim Anblick des Söder Markus ein bayrisches Lied ein, das ich in meiner Jugend ein paarmal gehört habe. Es hiess, glaube ich, „Du depperter Depp Du“. Aber das hat nichts mit bayrischer Rechtsaußenpolitik zu tun, es ist mir nur so rausgerutscht… -.-

weiterführende Links:

Merkel, Söder und die Fraktionsgemeinschaft? Ja leckt´s mi!

Ist schon ein wenig auffällig, wie sich Muddis rechter Flügel heimlich still und garnicht so leise vom Acker zu machen scheint! Sieht irgendwie nach einer Absetzbewegung aus. Die Frage ist nur, was treibt diese Weißwurschtlutscher an? Die Angst vor dem Machtverlust in Berlin? Die Hoffnung, in Bayern die Moarchie mit Hilfe der berittenen Gebirgsmarine wieder einzuführen, oder der Glaube, sich als die kompetenteren Hetzer gegen die Querfrontler von der AfD zu profilieren? Man weiss es nicht und ehrlich gesagt, man will es auch garnicht wissen! Da in solch einem als Kopf getarnten Hohlblock sowieso an nichts Vernünftiges gedacht werden kann, außer dem nächsten Termin zum Abkacken, sollten wir uns um die wirklich wichtigen Dinge im Leben kümmern. Zum Bleistift, ob morgen Weihnachten ist, oder Ostern. Oder beides zugleich, um zum Wohle der Wirtschaft ein paar überflüssige Feiertage einzusparen!

weiterführende Links: 

Der kleine Scherzkeks Gabriel!

Sigmar würde die KanzlerIn „scherzhaft“ gerne in die SPD aufnehmen? Genau das ist es ja, was die früheren SPD-Wähler so sehr verschreckt und dafür sorgt, dass die einst so gute alte Tante SPD im Unfragetief verharrt und bei der nächstens Wahl vermutlich n och deutlich weiter abschmiert.Es ist diese Beliebigkeit in der Politik, die die SPD genauso überflüssig macht wie die Eier des Papstes!
Eine Partei, die nur deshalb noch existiert, weil sie der Union in den fetten Arsch kriecht, oder weil Gabriel und seine See-Eimer auch weiterhin einer gut bezahlten Beschäftigung (mit was auch immer) nachgehen wollen! Ihre eigentliche Aufgabe und der einzige Grund, warum sie früher überhaupt gewählt wurde, war ihr Einsatz für die einfachen Leute, die sonst in diesem verdammten kaüitalistischen System keinerlei Lobby hatten und heute erst recht nicht mehr haben.
Abstand zur Union wahren kann man aber nur dann, wenn man sich in seinen Forderungen deutlich von diesen abhebt, wenn man sich von ihren rassistischen Parolen und der ausländerfeindlichen Hetze eines Innenministers De Maiziére distanziert und statt dessen für den Schutz des Grundrechts auf Asyl und die Menschenrechte aktiv eintritt, und auch nicht indem man die Worte eines Seedoofer, oder Söder nachplappert, wie der sprichwörtliche Papagei!

weiterführende Links: 

Markus Söder – ein Arsch will nach oben?

Natürlich ist nicht jeder zu retten. Schon garnicht der Söder Markus, der einmal mehr offenbarte, dass sich zwischen seinen Ohren, an genau der Stelle, die bei anderen menschen das Gehirn zu beherrbergen pflegt, in seinem Falle nicht viel mehr als luftleerer Raum, mithin ein Vakuum befindet! Und dieser Herr der Dummdreistigkeit, dieser Schutzpatron charakter- und hirnloser Schwafelei, will sich solcherart als Nachfolger des depperten Horscht Drehhofer präsentieren? Sie sind alle beide in ihrer geistigen Schlichtheit kaum noch zu übertreffen. Hauptberufliches Dagegensein ist noch nie eine Lösung für große Probleme gewesen und ich habe keinerlei Zweifel daran, dass diese beiden Bierzelt-Lichtgestalten zu jener Sorte (Un)Mensch gehören, die nichts weiter dabei fänden, von inneren Problemen und Konflikten durch das Führen kriegerischer Auseinandersetzungen trefflich abzulenken!
Demagogisch mögen sie vielleicht die Lufthoheit über den Stammtischen Bayerns errungen haben. Geistig sind sie jedoch nicht mehr als unterbelichtete, hirnlose Kleinrentner. Und solange lediglich dies die Grundvoraussetzung für die Qualifikation in der bayrischen Lokalpolitik ist, wird die CSU die Herrin des Bierzelts bleiben!

weiterführende Links: 

Richtig hetzen will gelernt sein!

Leute, Leute, ich hätte im Traum nicht daran gedacht, dass ich einmal, nur ein einziges Mal in meinem Leben, eine Entscheidung, die Muddi getroffen hat, nicht nur mittragen, sondern sogar begrüßen würde! Aber es ist geschen. Muddi hat die Grenzen geöffnet, um eine humanitäre Katastrophe in Ungearn zu verhindern und da muss ich ihr, so leid es mir tut, vorbehaltlos zustimmen. Dennoch möchte ich anmerkeln, dass die KandesbunzlerIn erst tagelang die Witterung geprüft hat, um zu sehen, woher der Wind weht, bevor sie ihren schwarzen Hosenanzug hiein hängte! Vielleicht hat sie es sogar verdient, dass ich verlautbaren lasse, ich stünde zu hundert Prozent hinter ihr? Man soll ja keine Möglichkeit unversucht lassen, ein wenig Unruhe in der großen Kloalition zu schüren!

Und weil es gerade so schön menschelt und Muddi am liebsten nochmehr Flüchtlingskinder streicheln gehen würde, weil sogar selbst sie dabei immer relativ fotogen ist, kommt die CSU in Gestalt ihrer Urviecher Friedrich, Söder und Seedoofer daher und zwigt den Deutschen mal, wie man als professioneller Hetzredner Angst unters Volk bringt! Man redet von verhängnisvollen Fehlentscheidungen, von einer Flasche, die nicht mehr zu verkorken ist oder gar von eingeschleusten IS-Kämpfern und islamistischen Schläfern (die nur kurz erwachen, um über die Grenze nach Deutschland zu schleichen und dann sofort wieder einzuschlafen!), deren ungeheure Zahl kaum abzuschätzen sei…

Mit gramzerfurchter Stirne spricht der Ex-Minister Friedrich für Minusintelligenz und Ahnungslosigkeit von den ungeheuren Gefahren, welche die bösen Flüchtlinge über uns bringen, so unregistriert und ungewachen, wie sie in unser Land strömen!
Der eben noch beim Saufen in Gullimoos (oder wie das bayrische Kaff heisst) freundlich vor sich hin brabbelnde Söder Markus ließ sich daraufhin auch nicht lumpen und riss sein Schandmaul ebenso weit auf, wie sein großer Vorsitzender, der Seedoofer Horscht! Der wollte freilich nicht hintan stehen und lud den Orban Viktor gleich zum nächsten Reichsparteitag der CSU ein, damit er die von Menschlichkeit bedrohten Parteigenossen wieder auf Linie bringe!

Gerüchten zufolge wird Orban ein Seminar verantalten, das den vielsagenden Titel „Hetzreden für Anfänger“ trägt. Seedoofer, Söder und Friedrich haben bereits ihre Teilnahme zugesagt, denn bei aller bayrischen Bier- und Leutseligkeit, geht ihnen doch die faschistoide Subtilität orban´scher Verlautbarungen klar ab! Und man ist ja nie zu alt zum Lernen.

Es ist dennoch beeindruckend, wie die CSU nun, da die Hilfsbereitschaft der Deitschen einen Höhepunkt erreicht hat, ihre rassistischen Thesen unters Volk streut, scheinbar besorgt vor Überfremdung und dem Einsickern von IS-Kämpfern warnt. Wie sie den Anschein erwecken, sie sorgten sich um das angeblich bedrohte Wohl des deutschen, respektive des bayrischen Volkes, dabei ist ihnen beides so scheißegal, dass man kaum die passenden Worte dafür finden kann!

Egoismus und Eigennutz, die in der CSU ihr Zuhause haben und in der Karriere eines so „bedeutenden“ Mannes wie Franz-Josef Strauß kulminierten, aber auch eines Ede Stoiber, Theo Waigel, oder der schauderhaften Lichtgestalt Horscht Seedoofer, feiern fröhliche Urständ und werden zur einzig gültigen Doktrin erhoben, die es zu schützen und zu wahren gilt!

Und das nicht nur gegen den Willen von Muddi, nein, sogar der Wunsch der Wirtschaft, die mit Freuden und beiden Pfoten auf den riesigen Pool billiger und williger Arbeitskräfte zugreifen möchte, nach ein klein wenig Vernunft in den Reihen der Schwarzen, mag Seedoofer alleweil aber absolut nicht teilen! Und das will schon was heissen.

weiterführende Links: 

Markus Söder, der dauergrinsende Semmelknödel

Ich will ja nur mal so ein ganz klein wenig ketzerisch frägen: „Gibt es in Bayern eigentlich auch einen Intelligenzbeauftragten?“ Oder fanden sie in den Reihen der CSU niemanden, dessen Niveau weit genug über dem eines Knäckebrotes lag, um diesen für die Anbeter des scheinheiligen Franz-Josef so bedeutenden Posten mit Würde, Anstand und vor allem der nötigen Intelligenz zu bekleiden?

weiterführende Links: 

In Bayern gehen die Uhren anders!

Selten einen solchen Scheiß gelesen! Die Aussagen Söders sind an Dummheit und Niveaulosigkeit ja kaum noch zu unterbieten! Da hängt, zumindest in Bayern, der Untergang des Abendlandes an den bayrischen Mittelständlern und ihrer Befreiung von der Erbschaftssteuer!? Aber nicht nur das. Wenn Bayern überleben will, und das will es wenigstens solange, wie es die CSU und ihre geistig vollkommen unterentwickelten Politgeschwüre gibt, muss der Mittelstand von der Erbschaftssteuer befreit werden! Dabei interessiert es den finanzpolitischen Messdiener Söder nicht die Bohne, dass das Bundesverfassungsgericht die Grenzen ziemlich klar abgesteckt hat. Aber aus solchen Formalien hat man sich in Bayern noch nie etwas gemacht! Die Sorgen der Unternehmer müssen natürlich ernst genommen werden. Zumindest da, wo täglich die Weisswurscht zum Frühstück auf dem Tisch liegt!
Und damit niemand dumme Fragen stellt, erklärt er auch gleich, wie er das so meint! Er fände es, so Söder, gut, wenn wir auch mal wieder die andere Seite stärken!
Diese einseitige und die Tatsachen bewusst verdrehende Sicht der Dinge impliziert, zumindest wenn es sich um Leute mit dem Bildungsniveau handelt, dass sie sich aus der BLÖD-Zeitung entnommen haben, dass bisher die andere Seite, mithin also die Arbeitnehmer, bevorzugt wurden!
Das genaue Gegenteil ist der Fall. Man entlastete seit Jahrzehnten nur die Unternehmer, die Reichen und die Besitzenden und belastete die Arbeitnehmer, die dazu noch Lohnzurückhaltung zu üben haben. Man nennt das Sozialpartnerschaft! Angesichts dieser Tatsachen ist es freilich nur zu verständlich, dass jetzt endlich auch mal die Unternehmer dran sind, ihre Geschenke zu erhalten – selbstverständlich auf Kosten der arbeitenden Bevölkerung!

weiterführende Links: