Nazis sind auch nur ganz „normale“ Menschen?

Ach was, ach ja? Die Bayern also? Den Nazis abgenommene Raubkunst an die „armen Nazis“ zurück verkauft? Für einen Appel und ein Ei! Wird schon rechtens gewesen sein, die Arisierung, wird man sich gedacht haben. Und wer Strauß kannte und sein gut verfilztes Netzwerk aus alten, gewendeten und neuen Nazis (die sich aber konservativ nannten oder christlichsozial), oder wertkonservative Marktradikale, der braucht sich nicht zu wundern, dass in seinem Dunstkreis solche Dinge passierten. Und wenn man ehrlich ist, dann muss man ja auch einsehen, das tote Juden keine Kunstwerke brauchen, verarmte Nazis, die das süße Leben an den Fleischtöpfen der Macht gewöhnt waren, aber schon! So langsam bin ich der Meinung, man hätte nach der Kapitulation alle, aber restlos alle führenden, wie „ehemaligen“ Nazis aufhängen sollen, nein müssen! Den Opfern und uns wäre viel Leid, Demütigung und Ärger erspart geblieben! Aber die taten ja alle nur ihre „Pflicht“, genauso wie Adolf Eichmann…

weiterführende Links:  

Null Toleranz für dummes Gewäsch?

Jaja, schön, schön, schön! Wir haben es nun vernommen. Zum gefühlt achthundertvierzigtausendsten Mal! Null Toleranz blablabla, kein Verständnis für Hass blablabla, auch nicht für Fremdenfeindlichkeit blablabla und erst recht keinen Rassismus, blablabla!
Ich fräge mich jetzt nur, warum höre ich trotz „null Toleranz“ nichts, aber auch absolut nichts davon, dass Rassisten verhaftet und vor Gericht gestellt, Brandstifter ermittelt, verurteilt und eingebuchtet, oder rechtsradikales Lumpenpack wegen Volksverhetzung angeklagt und auch verurteilt werden!? Die Schande von Heidenau hatte bislang ja nicht nur 30 (ich wiederhole es nochmal in Worten: Dreißig!) verletzte Polizeibeamte zur Folge, sondern auch noch nur eine einzige Verhaftung! Von den anderen Brandstiftungen, Aufmärschen, rassistischen Straftaten usw. will ich jetzt garnicht erst anfangen. Aber eines scheint sicher zu sein.

Und zwar so sicher wie das Amen in der Kirche, in der die frommen Christdemokraten des Sonntags hocken, um sich die Absolution für ihre beschissene und verfehlte Politik geben zu lassen, in der die Armen noch ärmer, die Reichen immer reicher, die Flüchtlinge immer rechtloser und die Dummen immer dümmer werden – wenn linke Demonstranten aufmarschieren, um sich dem rechten Pack in den Weg zu stellen, oder sich sonstwie gegen die Austeritätspolitik organisieren und demonstrieren, dann sitzt der Schlagstock deutlich lockerer, als zuletzt bei den Naziaufmärschen erlebt. Da juckt den beamten der Finger am Druckknopf der Pfefferspraypulle, dass es eine wahre Freude ist. Nicht für den damit Besprühten, wohl aber für den strahlenden Polizisten, der vermutlich mit feuchter Hose, fröhlich und ohne Furcht vor rechtlichen Folgen, von hinnen zu eilen pflegt! Hat man schon je erlebt, dass die Polizei rechtes Gesindel eingekesselt und stundenlang festgestzt hat, um die Personalien festzustellen und Straftäter zu identifizieren? Mir ist nichts bekannt. Aber man kesselt gern die Gegendemonstranten des rechten Gesockses ein, damit diese unbehelligt ihre vom Gericht erlaubten Demozüge durchführen können und ihre Hetze unters Volk, bzw. den besorgten Bürger bringen!

Denke ich an Stuttgart einundzwanzig, wird mir heute noch übel, wie die Polizei (übrigens auch ohne weitere Folgen) die Kanonen der Wasserwerfer mitten in die Gesichter der Demonstranten hielt, um dann schulterzuckend auf die Anzeigen zu reagieren, oder garnicht, die es im Anschluss hagelte! Fehlte nur noch, dass man den Demonstrante gesagt hätte, sie seien selber Schuld gewesen niemand hätte ihnen gesagt, sie sollten an der Demo gegen den Tiefbahnhof teilnehmen!
Solch ein Vorgehen wünschte ich mir gegen das rechte Pack! Gegen rassitische Arschlöcher vor den Vertriebenunterkünften. Aber nee, da müssen wir uns beispielsweise von der CDU-geführten Regierung Sachsens erklären lassen, die Polizei sei personell nicht in der Lage, die Unterkünfte zu schützen und Veranstaltungen davor und darinnen erst recht nicht – und der Grund ist kein anderer als der, dass die CDU in Sachsen einfach nicht mehr Geld für die Polizei ausgeben will! Danke Herr Tillich Eulenspiegel und danke Markus Ulbig, dessen Spezialität ja bekanntlich das massenhafte Erheben von Bewegungsdaten ist, wofür er bereits 2012 mit dem BigBrotherAward ausgezeichnet wurde.
Wir sollten uns also, was diese Regierung betrifft, keinerlei Illusionen in Bezug auf die Menschenrechte und die Versammlungsfreiheit hingeben. Die Mehrheit der politisch verantwortlichen Menschen in der Union (CDU/CSU) und zu Teilen auch in der SPD, ist nicht nur auf dem rechten Auge blind. Nein, sie teilen die von Nazis geäußerten Ansichten und plappern sie nach wie ein Kakadu. Aber nur weil der Nazi in der Union einen Anzug und Schlips an hat, werden seine dummen Äußerungen nicht menschlicher! Es ist und bleibt Rassismus!

Und ich überlege derweil, ob ich Muddi, Tillich und Ulbig, um nur mal ein paar Namen zu nennen, für die Verleihung des „Güldenen Sülzkottletts“ für besonders hirn- und sinnloses Geschwafel in Ausübung ihres politischen Mandates vorschlagen sollte? Denn wer so spricht und handelt ganz anders, weils grad so schön opportun ist, der muss für seine dummdreiste Scheinheiligkeit auch ein passende Andenken bekommen! Finde ich zumindest…

weiterführende Links: 

Öffnet nur die Äuglein und ihr findet Euch in der realen Welt wieder!

Aha! Aber welches Auge wurde denn nun eigentlich geöffnet? Das Rechte, auf dem sie so lange blind waren? Oder doch lieber das aufmerksame und blutunterlaufene linke Auge, mit dem die linke Szene schon immer beäugt wurde und die ja nach Auffassung unwichtiger CDU-Politpomeranzen der Sorte „Spahn“ nicht nur schuldig sind, eine linke und volksnahe Ideologie zu vertreten, sondern auch den Aufmarsch des rechten Pöbels und die Ausschreitungen gegen Vertriebenen in Ostdeutschland zu verantworten haben? Naja, jedenfalls ist es eine neue Dimension der Gewalt! Wie auch immer! Andererseits ist es schon verständlich, dass der Chef des Verfassungsschutzes sich wundert, gar schockiert darüber ist, dass die Rechtsextremen bei ihren Angriffen  auf Ausländer, die als Heimatvertriebene (ja auch Ausländer hatten mal eine Heimat und die lag erstaunlicherweise nicht in Schlesien, oder Pommern oder Ostpreußen!) nach Deutschland geflohen sind, nun auch Polizisten angreifen! Ohne Hemmungen! Mit brutaler Gewalt! Wo sie doch jahrzehntelang so wunderbar und zu beider Vorteil zusammen gearbeitet hatten?

Wer von diesen Spacken sieht eigentlich die neue Dimension der Gewalt gegen die Vertriebenen, die Flüchtlinge, die Asylanten? Wer sieht das rechte Pack als Herren unserer Straßen und in der Mitte unserer Gesellschaft angekommen, dank der gütigen Unterstützung und Förderung durch die politische Prominenz eines De Maiziere, eines Spahn, aber auch eines Sarrazin, Bausewein oder Buschkowski? Der Namen sind gar viele. Die brandstiftenden Biedermänner sind es, die wir fürchten müssen, nicht die Menschen, die durch Kreig, Folter, Mord und Hunger aus ihrer Heimat vertrieben wurden!

Wir wundern uns auch. Denn wir haben es seit vielen Jahren kommen sehen. Und nun ist er da, der rechte Pöbel. Der gesellschaftliche Abschaum. Der Bodensatz der Gesellschaft. und er ist genau da, wohin ihn die Politik, vorzugsweise die konservative, christliche, christlich-soziale und traditionelle Politik, eingeladen hat – in der Mitte unserer Gesellschaft! Und nun tun sie alle ganz überrascht, kurbeln den Betroffenheits-Tourismus an und verschwinden dann ebenso schnell in ihren klimatisierten Büros, wie ein stinkender Furz im Wind! Freilich nicht ohne vorher „heftige Kritik“ geübt zu haben und ein „besonders hartes Vorgehen“ gegen solches Tun angekündigt und gleich wieder vergessen zu haben!

Und was sagt Muddi zu all dem? Nun, nachdem sie endlich ihr nichtssagendes Schweigen gebrochen und den Schock verdaut hat, den sie wohl erlitt, als sie ein weinendes Flüchtlingsmädchen kraulte, spricht sie Worte der Weisheit, die uns, in ihrer beliebigen Belanglosigkeit, allesamt von den Sitzen hauen: „Anerkannte Flüchtlinge“, so Muddi,“ müssten „schnell integriert“ und abgelehnte Asylbewerber „rasch abgeschoben werden!“ Donnerwetter, soviel Klarheit und dann auch noch so konsequent vorgetragen, wer hätte das jemals von ihr erwartet? Ich nicht!

weiterführende Links: 

Flüchtlingskrise? Nee, das ist eine Nazikrise!

Ja wer hätte denn das auch erwartet? Es ist nicht nur nicht Muddis Art, sich den hilfesuchenden Menschen förmlich aufzudrängen, nein, es ist noch nicht einmal ihre Welt, in die hinab zu steigen sie sich nun wohl doch genötigt sieht! Dabei hatte sie doch letztens erst so einen lästigen, heulenden Flüchtlingsbalg gestreichelt! Und nun? Jetzt erwartet der Pöbel und nicht nur der ausländische, der eine politische Verfolgung vortäuschende Wirtschaftsflüchtling, dass Muddi etwas zu diesem Thema spricht? Dabei könnte es so einfach sein, wenn man nicht nur von Flüchtlingskrise spräche, sondern von einer Nazikrise, von einem Versuch der braunen Ritter vom ideologischen Scheißhaufen der Geschichte, die Macht auf der Straße zu übernehmen. Die Lufthoheit über den Stammtischen haben sie ja schon längst erobert – unter verständnisvoller Duldung durch das christlich-soziale Geziefer aus Bayern und anderes konservatives Dreckspack, die sich weniger um die verängstigten Flüchtigen scheren, denn um die Meinung der „besorgten Bürger“, die mit großer Wahrscheinlichkeit genauso handeln würden, wie die Hilfesuchenden in unserem Lande, wenn sie denn in derselben Situation wären wie jene!
Und was hat Frau Merkel zu verlieren? Mit Verlaub gesagt, das ist mir scheißegal! Diese Madonna von der heiligen Ignoranz lebt in einer Welt, die außer ihr niemand sehen kann. Naja, die anderen realitätsallergischen Politiker sehen sie vermutlich auch. Sie liegt wohl irgendwo hinter Wolkenkuckucksheim…

 

weiterführende Links: 

Die Kloalition der Ahnungslosen

Ja, da bleibt einem echt die Spucke weg! Der Präsident des Verfassungsschutzes, Hans-Georg Maaßen, hat von den Abhöraktionen der NSA erst aus der Zeitung erfahren? Gibt es eigentlich etwas, dass noch überflüssiger ist, als ein Geheimdienst, der keine Ahnung hat, was um ihn herum, in ihm drin und auch sonst noch so vor sich geht? Jetzt mal abgesehen von der BLÖD-Zeitung oder so.
Ich meine, was zum Geier machen diese Idioten vom BND mit unseren Milliarden Euro, die ihnen die Bundesregierung in den Arsch steckt? Wen bespitzeln die überhaupt, außer ein paar linken Aktivisten, die mit ihren sozialistischen oder kommunistischen Ideen, höchstens den Kapitalismus entlarven könnten? Diese NSU-Nazis konnten sie nicht finden, von rechten Idioten lassen sie sich an der Nase herum führen und das Geld aus der Tasche ziehen und was die „befreundeten“ Dienste so treiben, davon haben sie keinen blassen Schimmer? Von den wirklichen Bedrohungen in- und ausländischer Terrororganisationen wollen wir erst gar nicht anfangen…
Und was sagt Muddi dazu? Nunja, nun ist sie ja auch ein bisschen gegen die Vorratsdatenspeicherung, aber das sagt sie natürlich nicht so offen. Das denkt sie nur (falls das mit einem solchen Kopf überhaupt möglich ist) und lässt den Vollhorst Drehhofer ein wenig Scheiße reden…

Für den ganzen üblen Rest gibt es dann den Innenfritz, der macht was er will, der die Überwachung ausbauen möchte, so weit es nur geht und noch ein Stückchen darüber hinaus!, Ja, Herr Friedrich ist ein Mann ganz nach dem Geschmack der NSA und man darf sich wohl fragen, ob die ihn nicht in seiner Stellung installiert hat, um das durchzudrücken, was man gemeinhin als „Law-and-Order-Mann bezeichnet, einen Menschen, dem das Gesetz scheißegal ist, Hauptsache man kann es zu eigenem Nutz und Frommen verbiegen und mißbrauchen!

Wir brauchen allerdings nicht weniger Demokratie und mehr Überwachung, sondern mehr Demokratie und weniger Überwachung und wir brauchen ganz sicher keine solchen psychopatischen Spacken wie den Innenminister Friedrich!

Aber eines können wir aus diesem ganzen Affentheater um die NSA-Abhörskandale lernen – die zuständigen Stellen, Behörden und Politiker wussten nicht nur von nichts, sie wollen es bis heute überhaupt nicht wissen und das wiederum ist mehr als bedenklich…

weiterführende Links: