Was ich dazu sage?

„Nein! Ich sage NEIN!“ Es ist genug! Die Arbeitgeber haben nicht nur im Verein mit den diversen bundesdeutschen Regierungen den Sozialstaat zerstört und räumen gerade die letzten, lästigen Reste weg, sie wollen auch die Wiedereinführung der (Lohn-)Sklaverei durchsetzen! Arbeit ohne Grenzen und ohne den Anspruch, von dem Lohn auch leben zu können, subventioniert durch die Aufstockung für Geringverdiener aus Steuermitteln, Abschaffung des Urlaubs und ständige Verfügbarkeit – und dafür gibt es im Gegenzug weiter exorbitant steigende Profite (aber nur für die Arbeitgeber!)? Weg mit der 5-Tage-Woche, die sowieso bis heute nicht in allen Bereichen durchgesetzt worden ist! Her mit der Samstagsarbeit ohne Lohn- und erst Recht ohne Freizeitausgleich! Die Wirtschaft muss brummen, damit der Chef seine Füße am Wochenende seelenruhig in den Pool stellen kann, während seine Mitarbeiter in den Fabrikhalle und den Großraumbüros schaffen bis zum Umfallen? Ihr könnt mich am Arsch lecken, Ihr Idioten!

weiterführende Links: 

Werbeanzeigen

Na dann „performt“ mal schön weiter!

Ja, da ist die Freude groß! In einem Jahr, in dem nach wie vor ausschließlich auf Kosten des kleinen Mannes/der kleinen Frau gespart wird auf Teufel komm raus, in der Menschen in Griechenland, Spanien und weiß der Geier wo noch, aus Not und Verzweiflung zu hunderten Selbstmord verüben, in einem Jahr, wo Millionen Menschen, auch in Europa nicht wissen, wie sie Essen und medizinische Versorgung bezahlen sollen, in einem weiteren Jahr, in der Sklaverei und Zwangsarbeit für Millionen von Menschen fröhliche Urständ feiert und so die abnormen Profite der Konzerne garantieren, „performt“ die Wall Street ganz besonders? Ist es das, was wir alle wollten? Ein Börsenjahr der „Extraklasse“ zum Ruhme des Kapitalismus? Erwirtschaftet auf den krummen Rücken der arbeitenden Menschen, deren Los kein Schwein interessiert, noch nicht einmal deren eigene Regierungen? Zum kotzen! o.O

weiterführende Links: