Nogger Dir einen!

Naja, wer wird schon so kleinlich sein, oder? Hilfssheriff! 73 Jahre alt! Schulabschluss? Vermutlich Baumschule! Dafür aber sicher ein strammer Patriot! Aber immerhin hat er sich gleich nach dem Schuss entschuldigt! Und dann stirbt der undankbare Nigger auch noch einfach, me nothing you npthing, nur um den armen Mann, der einfach nur den Taser mit einem Revolver verwechselt hat (was er aber leider erst nach dem Schuss bemerkelt) in Schwierigkeiten zu bringen? Und die Erklärung, die ein Ermittler danach abgibt, ist ja an Ironie kaum noch zu überbieten, oder? Der Hilfssheriff sei einem „Slips-and-Capture-Phänomen“ anheim gefallen? Vielleicht hat der Schütze einen Slip gesehen und konnte nicht mehr an sich halten? Also musste er zwangsläufig seine Bleispritze in den Schwarzen entleeren! Möglicherweise hat ihm aber auch der Schlips seiner Uniform die Blutzufuhr zum Gehirn abgestellt, was wegen Sauerstoffmangels zu Haluzinationen führte? Vielleicht war er aber auch einfach nur so dumm wie ein Stück Scheisse, genau so dumm wie es für diese sogenannten Patrioten hier wie in Amerika pathogen und typisch ist…

weiterführende Links:

Werbeanzeigen

Der Antiprovokateur Sarrazin

Er kann eifach s`Maul net halte, der unsägliche Herr Sarrazin. Weil sein erstes Buch so begeistert von jenen aufgenommen wurde, die man für gewöhnlich nicht als Gutmenschen zu betiteln geneigt ist, muss er nun nachlegen und zwar gegen den „Tugendterror“ eben jener Gutmenschen, von denen er sich und seine sozialdarwinistische Rassenideologie – natürlich völlig zu Unrecht – kritisiert und diskreditiert sieht!

Dem gutmenschlichen „Tugendterror“ setzt er nun einmal mehr seine rassistischen Arschlochthesen entgegen, die er nicht einmal in der Lage ist, schlüssig zu beweisen. Alle Argumente fußen bekanntermaßen auf Vermutungen, Halbwahrheiten und dem Glauben an die eigene heilige Mission, nach der Meinungsführerschaft im Establishment, die ihm gerade die bösen Gutmenschen so penetrant verweigern!

Einmal mehr fühlt er sich als missverstandener Sozialdemokrat, der er ja eigentlich sei und – selbstverständlich – als antiprovokant. denn Schuld sei nicht er, der ja nicht provoziere, sondern die, welche sich von ihm und seinen Thesen provoziert fühlen. Das ist bei solchen geistigen Fäkalergüssen aber auch kein Wunder!

Nun ja, so wie Sarrazin kann man es wohl auch sehen. Muss man aber nicht! Es ist eben alles nur eine Frage des Blickwinkels. Wenn man in einer geistig-verbalen Senkgrube steht und lamentiert, muss es einen zwangsläufig so erscheinen, als scheiße einem die ganze Welt auf den Kopf!

weiterführende Links:

  • so einen Dreck verlinke ich nicht! Wer glaubt, das lesen zu müssen, soll sich´s selber suchen…