Ja scheiß doch die Wand an!

Ach ja! Der Söder Markus wieder mal mit einem Kommentar, der passte wie sein Arsch auf einen Eimer! In der „emotionalen“ Aufregung beim und nach dem Elfmeterscheißen, da kann man schon mal ein wenig rassistisch reagieren. War ja nicht so gemeint, meint er hinterher. Wie gern würden wir´s glauben, wenn er sich nicht mit einer Beständigkeit im Ton vergriffe, die selbst in Bayern ihresgleichen sucht. Nie mehr Diäten für Söder, möchte man ihm nun voller Leidenschaft zurufen. Aber es dürfte nicht wenige geben, die überhaupt nicht verstehen wollen, was daran jetzt falsch gewesen sein soll. Und sicher gehören die AfD, nebst der CSU zu diesem erlauchten Kreis der rechtsextremen Mitte der Gesellschaft, wo sie sich selbst so gern verorten! Nur eines ist mir nicht ganz klar. Warum fiel mir ausgerechnet beim Anblick des Söder Markus ein bayrisches Lied ein, das ich in meiner Jugend ein paarmal gehört habe. Es hiess, glaube ich, „Du depperter Depp Du“. Aber das hat nichts mit bayrischer Rechtsaußenpolitik zu tun, es ist mir nur so rausgerutscht… -.-

weiterführende Links:

Zum 160. Geburtstag von Sigmund Freud

Am 6.5. wäre er 160 Jahre alt geworden. Unser Sigmund Freud. Könnt er sich heute anschauen, was da so in der Politik und der Wirtschaft umeinander rennt und sich für wichtig hält, ihm würde sofort klar werden, dass die Arbeit ihm niemals ausgegangen wäre! Allenthalben nur noch Idioten, die ihre unmaßgebliche Meinung ungefragt in die Welt hinaus posaunen. Überall Rassisten und Hetzer mit unbewältigten sexuellen Problemen, die wahrscheinlich darauf hinaus laufen, dass sie in ihrer Kindheit nicht genug geliebt worden sind. Vermutlich lassen sie deshalb jedes kleinste Maß an Menschlichkeit vermissen, schlagen Flüchtlingen vor der Nase die Türen zu, finden nichts weiter dabei, wenn Kinder, Frauen, Männer und Alte auf der Flucht im Meer ersaufen! Die Prämisse in der globalisierten Welt des Konsums und der Peinlichkeit lautet: „Ich, ich selbst und nur ich!“
Nein, man könnte meinen, es habe auf der Welt noch nicht genug Kriege, Tote, Folter, Hunger und Elend gegeben. Man kann immer noch eine Schippe drauf legen. Kaum 70 Jahre nach dem Ende des letzten Weltkrieges, den die Deutschen zu verantworten haben, stehen sie wieder da, wie Phönix aus der Asche und singen sirenengleich ihr Lied von der Rassereinheit und dem Wert und Unwert von Religionen, vom Wert und vom Lebensrecht von Flüchtlingen, deren Fluchtgründe man ja gut verstehen könne, aber sie sollen doch bitte schön dort bleiben, wo sie herkommen. Denn hier können wir sie nicht gebrauchen. Sie nützen der Wirtschaft nichts, weil ihnen Bildung fehlt und die Sprachkenntnis. Schaut man sich aber das rechte Pack an, das solche Thesen hierzulande verbreitet, dann weiss man ganz genau, wo die Bildung wirklich fehlt. Aber, ich habe das gelegentlich schon das ein oder andere Mal erwähnt: „Mit der Dummheit ist es so: Selber merkt ma nix davo!“ Und ausgerechnet an der Bildung spart das rechte Gesindel, denn nur wer dumm ist, der wählt auch rechts!

weiterführende Links: 

Darauf einen (F)Lachmann!

Butz (F)Lachmann darf ein bescheidenes Trinkgeld zahlen und ist raus aus dem Ding! Weil ein bisschen musste man ihn ja bestrafen wegen Volksverhetzung. Aber nicht so viel. Bravo, dass lässt doch den Glauben an die Justiz wieder deutliches Stück wachsen! Wenn er´s doch nicht war! Wir hören es mit Staunen und wir können es nicht glauben. Hat doch jemand den Account gehackt und böse, böse Sachen im Namen des Säulenheiligen der AfD gepostet. Viele wussten es zwar besser, auch der Richter wusste, dass der Blödmann…äh…Bachmann auf Bewährung war, wegen Drogenhandels zum Bleistift, aber man will ihm ja nicht seine positive Sozialprognose verhageln. Jetzt, wo er sich politisch so sehr engagiert. Zwar engagiert er sich am rechten Rand (und zwar von außen!), zwar hetzt er und ist bekennender Rassist, der gern auch mal ein Führerspäßchen macht, aber soviel demokratisches Engagement muss ja honoriert werden. Und was sollte man bei ihm honorieren, wenn nicht das?

weiterführende Links: 

Die verratene Generation!

Tja, meine lieben östereichischen Freunde und -Innen. Sieht wohl danach aus, als hättet ihr nach dem nächsten Wahlgang einen waschechten Nazn als Bundespräservativ? Wie wollt ihr damit umgehen? Ich bin ja richtiggehend erschüttert und fräge mich schon, ob bei uns nicht demnächst die Störchin BundespessarIn (oder heisst das dann Bundespesseuse) und Pauke Fretry als KundesbanzlerIn amtseingeführt werden. In diesem beschissenen Leben bleibt mir und meiner gedehmütigten Generation aber auch wirklich nichts, garnichts erspart.

Wir mussten die Massenarbeitslosigkeit über uns ergehen lassen, haben real vermutlich nicht eine einzige echte Lohnerhöhung bekommen, haben durchweg „gebrochene Arbeitsbiographien“, müssen mit ansehen, wie unsere Rentenansprüche nicht nur immer weiter sinken (bis unter die Grenze der wissenschaftlichen Nachweisbarkeit!), sondern auch immer schneller und immer weiter vor uns davon eilt, damit wir auch ja nicht in den Genuß derselben kommen können – zum Wohle der Rentenkassen, aus denen die diversen Bundesregierungen versicherungsfremde Leistungen bezahlen, dass man hektoliterweise sein Frühstück abkotzen kann. Und nun, zu allem Überfluss, sehen wir uns einem marktradikalen und reaktionären Umsturz in einem europäischen Land nach dem anderen gegenüber. Aus der anderen Richtung her dreut der auferstandene Faschismus und Hetze gegen Andersdenkende, Rassismus, Ausgrenzung und Massenarbeitslosikeit, Gewalt und Herrschaft der Konzerne! So und jetzt sagt mir mal bitte ehrlich:“Kann es eigentlich noch schlimmer kommen? Oder ist das erst der Anfang?“

weiterführende Links: 

Kein Platz für Rassismus!

Niemand hat das Recht Menschen mit Brandbomben und Handgranaten zu bewerfen, nur weil sie vor Krieg und Folter geflohen sind! Idioten kann niemand leiden und alle Rassisten sind Arschlöcher – überall! Wie weit ist es mit unserem Land gekommen? Und kaum erhebt sich der kackbraune Abschaum aus der Kläranlage der Demokratie, schon fühlen sich Hinz und Kunz, Hoast und Thomas, Markus und wie auch immer sie alle heißen, vorwiegend aus Bayern und den braunschwarzen Parteien mit dem „C“ im Namen (aber nicht nur die) berufen, ins gleich Horn zu tuten.

Kann man es wirklich fassen, dass man Menschen auf der Flucht die Tür vor der Nase zuschlägt und ihnen sagt, sie sollen besser zu Hause bleiben, oder im Mittelmeer ersaufen wie Tiere? Auf solche Leute verzichte ich liebend gern. Auf nimmer Wiedersehen!

Gigmar Sabriel und das geistige Aneurysma!

Ach Herr Gabriel. Wissen Sie eigentlich, was Sie da so von sich geben? Sie, dessen Aufgabe es in der Tat wäre, Muddi für ihre Politik zu kritisieren und ihrem großkloalitionären Regierungspartner zu zeigen, wie es besser geht, lassen sich nun dazu herab zwar nicht Muddi, aber doch die dämlichen Idioten von der CSU zu kritisieren und zwar, das lasse man sich mal auf der belegten Zunge zergehen, indem Sie genau deren Argumente gegen Flüchtlinge und Zuwanderung aufgreifen und sie widerkäuen, dass jedem halbgebildeten Schwachkopf übel werden müsste!

Ausgerechnet Sie, der ja angeblich die Interesse nicht nur der Arbeiterklasse zu vertreten vorgibt, indem er eifrig dafür streitet, dessen soziale Absicherung zu zerstören, gibt jetzt ausgerechnet die CSU-Argumente zum Besten, die der unumstößliche Beweis dafür sind, wie sehr die Anhänger des Konservatismus an geistiger Unterentwicklung leiden!
Das jedoch ist allenfalls ein Beweis für Ihre eigene geistige Unterentwicklung, was Sie selbst augenscheinlich ebenfalls deutlich überfordert. Und was schließen wir daraus? Es ist nicht damit getan, den Körperumfang einer deutschen Kleinstadt zu besitzen. Um der drängenden Probleme Herr zu werden, sollte man auch eine entsprechende geistige Aufnahmekapazität besitzen und das scheint mir hier eindeutig nicht der Fall zu sein. So langsam wird mir deshalb auch klar, warum ihre ehemalige Lehrerin erklärt haben mag, Sie seien dumm! Bislang war das nicht mehr als eine Vermutung. Aber nun haben wir den entgültigen Beweis!

weiterführende Links: 

Richtig hetzen will gelernt sein!

Leute, Leute, ich hätte im Traum nicht daran gedacht, dass ich einmal, nur ein einziges Mal in meinem Leben, eine Entscheidung, die Muddi getroffen hat, nicht nur mittragen, sondern sogar begrüßen würde! Aber es ist geschen. Muddi hat die Grenzen geöffnet, um eine humanitäre Katastrophe in Ungearn zu verhindern und da muss ich ihr, so leid es mir tut, vorbehaltlos zustimmen. Dennoch möchte ich anmerkeln, dass die KandesbunzlerIn erst tagelang die Witterung geprüft hat, um zu sehen, woher der Wind weht, bevor sie ihren schwarzen Hosenanzug hiein hängte! Vielleicht hat sie es sogar verdient, dass ich verlautbaren lasse, ich stünde zu hundert Prozent hinter ihr? Man soll ja keine Möglichkeit unversucht lassen, ein wenig Unruhe in der großen Kloalition zu schüren!

Und weil es gerade so schön menschelt und Muddi am liebsten nochmehr Flüchtlingskinder streicheln gehen würde, weil sogar selbst sie dabei immer relativ fotogen ist, kommt die CSU in Gestalt ihrer Urviecher Friedrich, Söder und Seedoofer daher und zwigt den Deutschen mal, wie man als professioneller Hetzredner Angst unters Volk bringt! Man redet von verhängnisvollen Fehlentscheidungen, von einer Flasche, die nicht mehr zu verkorken ist oder gar von eingeschleusten IS-Kämpfern und islamistischen Schläfern (die nur kurz erwachen, um über die Grenze nach Deutschland zu schleichen und dann sofort wieder einzuschlafen!), deren ungeheure Zahl kaum abzuschätzen sei…

Mit gramzerfurchter Stirne spricht der Ex-Minister Friedrich für Minusintelligenz und Ahnungslosigkeit von den ungeheuren Gefahren, welche die bösen Flüchtlinge über uns bringen, so unregistriert und ungewachen, wie sie in unser Land strömen!
Der eben noch beim Saufen in Gullimoos (oder wie das bayrische Kaff heisst) freundlich vor sich hin brabbelnde Söder Markus ließ sich daraufhin auch nicht lumpen und riss sein Schandmaul ebenso weit auf, wie sein großer Vorsitzender, der Seedoofer Horscht! Der wollte freilich nicht hintan stehen und lud den Orban Viktor gleich zum nächsten Reichsparteitag der CSU ein, damit er die von Menschlichkeit bedrohten Parteigenossen wieder auf Linie bringe!

Gerüchten zufolge wird Orban ein Seminar verantalten, das den vielsagenden Titel „Hetzreden für Anfänger“ trägt. Seedoofer, Söder und Friedrich haben bereits ihre Teilnahme zugesagt, denn bei aller bayrischen Bier- und Leutseligkeit, geht ihnen doch die faschistoide Subtilität orban´scher Verlautbarungen klar ab! Und man ist ja nie zu alt zum Lernen.

Es ist dennoch beeindruckend, wie die CSU nun, da die Hilfsbereitschaft der Deitschen einen Höhepunkt erreicht hat, ihre rassistischen Thesen unters Volk streut, scheinbar besorgt vor Überfremdung und dem Einsickern von IS-Kämpfern warnt. Wie sie den Anschein erwecken, sie sorgten sich um das angeblich bedrohte Wohl des deutschen, respektive des bayrischen Volkes, dabei ist ihnen beides so scheißegal, dass man kaum die passenden Worte dafür finden kann!

Egoismus und Eigennutz, die in der CSU ihr Zuhause haben und in der Karriere eines so „bedeutenden“ Mannes wie Franz-Josef Strauß kulminierten, aber auch eines Ede Stoiber, Theo Waigel, oder der schauderhaften Lichtgestalt Horscht Seedoofer, feiern fröhliche Urständ und werden zur einzig gültigen Doktrin erhoben, die es zu schützen und zu wahren gilt!

Und das nicht nur gegen den Willen von Muddi, nein, sogar der Wunsch der Wirtschaft, die mit Freuden und beiden Pfoten auf den riesigen Pool billiger und williger Arbeitskräfte zugreifen möchte, nach ein klein wenig Vernunft in den Reihen der Schwarzen, mag Seedoofer alleweil aber absolut nicht teilen! Und das will schon was heissen.

weiterführende Links: 

Null Toleranz für dummes Gewäsch?

Jaja, schön, schön, schön! Wir haben es nun vernommen. Zum gefühlt achthundertvierzigtausendsten Mal! Null Toleranz blablabla, kein Verständnis für Hass blablabla, auch nicht für Fremdenfeindlichkeit blablabla und erst recht keinen Rassismus, blablabla!
Ich fräge mich jetzt nur, warum höre ich trotz „null Toleranz“ nichts, aber auch absolut nichts davon, dass Rassisten verhaftet und vor Gericht gestellt, Brandstifter ermittelt, verurteilt und eingebuchtet, oder rechtsradikales Lumpenpack wegen Volksverhetzung angeklagt und auch verurteilt werden!? Die Schande von Heidenau hatte bislang ja nicht nur 30 (ich wiederhole es nochmal in Worten: Dreißig!) verletzte Polizeibeamte zur Folge, sondern auch noch nur eine einzige Verhaftung! Von den anderen Brandstiftungen, Aufmärschen, rassistischen Straftaten usw. will ich jetzt garnicht erst anfangen. Aber eines scheint sicher zu sein.

Und zwar so sicher wie das Amen in der Kirche, in der die frommen Christdemokraten des Sonntags hocken, um sich die Absolution für ihre beschissene und verfehlte Politik geben zu lassen, in der die Armen noch ärmer, die Reichen immer reicher, die Flüchtlinge immer rechtloser und die Dummen immer dümmer werden – wenn linke Demonstranten aufmarschieren, um sich dem rechten Pack in den Weg zu stellen, oder sich sonstwie gegen die Austeritätspolitik organisieren und demonstrieren, dann sitzt der Schlagstock deutlich lockerer, als zuletzt bei den Naziaufmärschen erlebt. Da juckt den beamten der Finger am Druckknopf der Pfefferspraypulle, dass es eine wahre Freude ist. Nicht für den damit Besprühten, wohl aber für den strahlenden Polizisten, der vermutlich mit feuchter Hose, fröhlich und ohne Furcht vor rechtlichen Folgen, von hinnen zu eilen pflegt! Hat man schon je erlebt, dass die Polizei rechtes Gesindel eingekesselt und stundenlang festgestzt hat, um die Personalien festzustellen und Straftäter zu identifizieren? Mir ist nichts bekannt. Aber man kesselt gern die Gegendemonstranten des rechten Gesockses ein, damit diese unbehelligt ihre vom Gericht erlaubten Demozüge durchführen können und ihre Hetze unters Volk, bzw. den besorgten Bürger bringen!

Denke ich an Stuttgart einundzwanzig, wird mir heute noch übel, wie die Polizei (übrigens auch ohne weitere Folgen) die Kanonen der Wasserwerfer mitten in die Gesichter der Demonstranten hielt, um dann schulterzuckend auf die Anzeigen zu reagieren, oder garnicht, die es im Anschluss hagelte! Fehlte nur noch, dass man den Demonstrante gesagt hätte, sie seien selber Schuld gewesen niemand hätte ihnen gesagt, sie sollten an der Demo gegen den Tiefbahnhof teilnehmen!
Solch ein Vorgehen wünschte ich mir gegen das rechte Pack! Gegen rassitische Arschlöcher vor den Vertriebenunterkünften. Aber nee, da müssen wir uns beispielsweise von der CDU-geführten Regierung Sachsens erklären lassen, die Polizei sei personell nicht in der Lage, die Unterkünfte zu schützen und Veranstaltungen davor und darinnen erst recht nicht – und der Grund ist kein anderer als der, dass die CDU in Sachsen einfach nicht mehr Geld für die Polizei ausgeben will! Danke Herr Tillich Eulenspiegel und danke Markus Ulbig, dessen Spezialität ja bekanntlich das massenhafte Erheben von Bewegungsdaten ist, wofür er bereits 2012 mit dem BigBrotherAward ausgezeichnet wurde.
Wir sollten uns also, was diese Regierung betrifft, keinerlei Illusionen in Bezug auf die Menschenrechte und die Versammlungsfreiheit hingeben. Die Mehrheit der politisch verantwortlichen Menschen in der Union (CDU/CSU) und zu Teilen auch in der SPD, ist nicht nur auf dem rechten Auge blind. Nein, sie teilen die von Nazis geäußerten Ansichten und plappern sie nach wie ein Kakadu. Aber nur weil der Nazi in der Union einen Anzug und Schlips an hat, werden seine dummen Äußerungen nicht menschlicher! Es ist und bleibt Rassismus!

Und ich überlege derweil, ob ich Muddi, Tillich und Ulbig, um nur mal ein paar Namen zu nennen, für die Verleihung des „Güldenen Sülzkottletts“ für besonders hirn- und sinnloses Geschwafel in Ausübung ihres politischen Mandates vorschlagen sollte? Denn wer so spricht und handelt ganz anders, weils grad so schön opportun ist, der muss für seine dummdreiste Scheinheiligkeit auch ein passende Andenken bekommen! Finde ich zumindest…

weiterführende Links: 

Die Geschichte vom „wunderbaren Neger“

Zitat aus dem Artikel, in dem die Äußerungen des Herrn Herrmann mit einer Nonchalance herunter gespielt werden, dass es einer Sau graust, heisst es u. a.: „Auch aus privaten Gesprächen ist keine Äußerung Herrmanns bekannt, die auf Rassismus oder Ausländerdiskriminierung hindeuten würde.“ Tut mir wirklich Leid dass ich das jetzt sagen muss, aber dann ist es einfach nur Dummheit! Und so einer hat Regierungsverantwortung und will anderen ein Vorbild an Toleranz sein?

Nee, Leute, hier sind Deppen am Werk und was sie von sich geben, das sind die Produkte eines institutionalisierten Rassismus, der eben nichts dabei findet, andere abzuqualifizieren wegen ihrer Hautfarbe, oder ihrer Religion, oder vielleicht, weil sie schwul sind. Gerade in der CDU und ganz besonders in der CSU ist das bekanntermaßen an der Tagesordnung und nicht mit einem milden Hinweis auf  Zeiten zu rechtfertigen, in der man eben „Neger“ gesagt hat, weil man es nicht besser wusste, oder wissen wollte, und ein „Neger“ eben noch ein „Neger“ war.

Und wenn dieses Subjekt der „Klartext redende Sheriff“ der CSU ist, aber „kein rechter Sprücheklopfer“, dann muss mir das Verständnis für die Bezeichnung „Klartext“ irgendwie auf dem Weg durch mein Leben abhanden gekommen sein! Sensibilität ist allerdings wirklich angebracht. Aber nicht gegenüber einer fleischgewordenen Mass bayrischen Bieres, sondern jenen, die unter solchen verbalen Geisterfahrten zu leiden haben!

weiterführende Links: 

Die Possen des Tillich Eulenspiegel von Sachsen!

Oh, der kleine Tillich Eulenspiegel will nun gegen Rechtsextreme vorgehen? So wie alle, die in Heidenau waren, die Angreifer als Pack bezeichneten, die Aktionen gegen Flüchtlinge „auf´s schärfste“ Kritisierten, null Toleranz für Rassismus forderten und dann noch schneller verschwanden, als die Polizei erlaubte? Ehrlich gesagt, wenn ich mir diese Geisterbahnfigur so betrachte, dann möchte ich ernsthaft bezweifeln, dass ihm und seinen christlichen Mitbrüdern und -schwestern tatsächlich klar geworden ist, welche Schlange sie da an ihrem wogenden Busen genährt haben! Jahre-, jahrzehntelang hat man den Rechtsextremismus, den Rassismus und den Faschismus in Sachesen und vielen andern Ländern Deutschlands nicht nur ignoriert, sondern gar in ihrem Tun bestärkt und ermutigt und nun, wo es ein bisschen mediale Aufmerksamkeit zu heischen gilt, tut man so, als berühre einen das bis ins tiefste Innere! Lächerlich diese zur Schau getragene Betroffenheit! De Maiziere stellt sich hin und will als Reaktion auf die Naziausschreitungen das Asylrecht verschärfen und der Parteikollege Spahn behauptet mal so frischweg von der Säuferleber, die Linksradikalen seien Schuld! Liebe fromme Christen von der CDU, ich fräge Euch:“In welcher Welt lebt ihr eigentlich?“

weiterführende Links: