Null Toleranz für dummes Gewäsch?

Jaja, schön, schön, schön! Wir haben es nun vernommen. Zum gefühlt achthundertvierzigtausendsten Mal! Null Toleranz blablabla, kein Verständnis für Hass blablabla, auch nicht für Fremdenfeindlichkeit blablabla und erst recht keinen Rassismus, blablabla!
Ich fräge mich jetzt nur, warum höre ich trotz „null Toleranz“ nichts, aber auch absolut nichts davon, dass Rassisten verhaftet und vor Gericht gestellt, Brandstifter ermittelt, verurteilt und eingebuchtet, oder rechtsradikales Lumpenpack wegen Volksverhetzung angeklagt und auch verurteilt werden!? Die Schande von Heidenau hatte bislang ja nicht nur 30 (ich wiederhole es nochmal in Worten: Dreißig!) verletzte Polizeibeamte zur Folge, sondern auch noch nur eine einzige Verhaftung! Von den anderen Brandstiftungen, Aufmärschen, rassistischen Straftaten usw. will ich jetzt garnicht erst anfangen. Aber eines scheint sicher zu sein.

Und zwar so sicher wie das Amen in der Kirche, in der die frommen Christdemokraten des Sonntags hocken, um sich die Absolution für ihre beschissene und verfehlte Politik geben zu lassen, in der die Armen noch ärmer, die Reichen immer reicher, die Flüchtlinge immer rechtloser und die Dummen immer dümmer werden – wenn linke Demonstranten aufmarschieren, um sich dem rechten Pack in den Weg zu stellen, oder sich sonstwie gegen die Austeritätspolitik organisieren und demonstrieren, dann sitzt der Schlagstock deutlich lockerer, als zuletzt bei den Naziaufmärschen erlebt. Da juckt den beamten der Finger am Druckknopf der Pfefferspraypulle, dass es eine wahre Freude ist. Nicht für den damit Besprühten, wohl aber für den strahlenden Polizisten, der vermutlich mit feuchter Hose, fröhlich und ohne Furcht vor rechtlichen Folgen, von hinnen zu eilen pflegt! Hat man schon je erlebt, dass die Polizei rechtes Gesindel eingekesselt und stundenlang festgestzt hat, um die Personalien festzustellen und Straftäter zu identifizieren? Mir ist nichts bekannt. Aber man kesselt gern die Gegendemonstranten des rechten Gesockses ein, damit diese unbehelligt ihre vom Gericht erlaubten Demozüge durchführen können und ihre Hetze unters Volk, bzw. den besorgten Bürger bringen!

Denke ich an Stuttgart einundzwanzig, wird mir heute noch übel, wie die Polizei (übrigens auch ohne weitere Folgen) die Kanonen der Wasserwerfer mitten in die Gesichter der Demonstranten hielt, um dann schulterzuckend auf die Anzeigen zu reagieren, oder garnicht, die es im Anschluss hagelte! Fehlte nur noch, dass man den Demonstrante gesagt hätte, sie seien selber Schuld gewesen niemand hätte ihnen gesagt, sie sollten an der Demo gegen den Tiefbahnhof teilnehmen!
Solch ein Vorgehen wünschte ich mir gegen das rechte Pack! Gegen rassitische Arschlöcher vor den Vertriebenunterkünften. Aber nee, da müssen wir uns beispielsweise von der CDU-geführten Regierung Sachsens erklären lassen, die Polizei sei personell nicht in der Lage, die Unterkünfte zu schützen und Veranstaltungen davor und darinnen erst recht nicht – und der Grund ist kein anderer als der, dass die CDU in Sachsen einfach nicht mehr Geld für die Polizei ausgeben will! Danke Herr Tillich Eulenspiegel und danke Markus Ulbig, dessen Spezialität ja bekanntlich das massenhafte Erheben von Bewegungsdaten ist, wofür er bereits 2012 mit dem BigBrotherAward ausgezeichnet wurde.
Wir sollten uns also, was diese Regierung betrifft, keinerlei Illusionen in Bezug auf die Menschenrechte und die Versammlungsfreiheit hingeben. Die Mehrheit der politisch verantwortlichen Menschen in der Union (CDU/CSU) und zu Teilen auch in der SPD, ist nicht nur auf dem rechten Auge blind. Nein, sie teilen die von Nazis geäußerten Ansichten und plappern sie nach wie ein Kakadu. Aber nur weil der Nazi in der Union einen Anzug und Schlips an hat, werden seine dummen Äußerungen nicht menschlicher! Es ist und bleibt Rassismus!

Und ich überlege derweil, ob ich Muddi, Tillich und Ulbig, um nur mal ein paar Namen zu nennen, für die Verleihung des „Güldenen Sülzkottletts“ für besonders hirn- und sinnloses Geschwafel in Ausübung ihres politischen Mandates vorschlagen sollte? Denn wer so spricht und handelt ganz anders, weils grad so schön opportun ist, der muss für seine dummdreiste Scheinheiligkeit auch ein passende Andenken bekommen! Finde ich zumindest…

weiterführende Links: 

Werbeanzeigen

Thomas´s weise Worte – Laberei ohne Sinn und Verstand!

Gerade auf DLF gehört: Herr De Maiziere hat sich mit den andern Innenministern der EU getroffen, um einen zu saufen und mal so´n bisschen über das verhinderte Attentat im Thalys zu sabbeln und anschliessend er so:“Wir wollen nicht alles flächendeckend überwachen…usw…usw…usw…aber ich möchte dass die Kameras an den deutschen Bahnhöfen schneller und sicherer werden!“ Jetzt fräge ich mich, wozu das Ganze?
Okay, dass mit der flächendeckenden Überrwachung verstehe ich, dass kriegt er (noch) nicht hin, denn in dem Fall ist es ja mit ausspionieren der Handys nicht getan. Da gehört Man-Power dazu und die hat man ja (angeblich) nicht, wie das Beispiel Sachsen zeigt. Das ist dann auch ziemlich aufwendig und da bietet sich ja einmal mehr die flächende Überwachung der Bürger an. Die NSA bietet sicher professionelle Hilfe und Beratung.
Und, so sehe ich das, mit den schnelleren Kameras kann man die Bahnhöfe im Zeitraffer überwachen und die Filme am Ende als Slapstick verkaufen. So kommt auch noch Geld ins Portokässle und kann in die prähysterische Ausrüstung der Polizeibeamten in Sachsen gesteckt werden, damit sie in Zukunft genug Handschellen zur Hand haben, um die pösen Linksextremisten verhaften, wenn die Nazis mal wieder einen Aufmarsch gegen AsylbetrügerInnen planen…

Die Possen des Tillich Eulenspiegel von Sachsen!

Oh, der kleine Tillich Eulenspiegel will nun gegen Rechtsextreme vorgehen? So wie alle, die in Heidenau waren, die Angreifer als Pack bezeichneten, die Aktionen gegen Flüchtlinge „auf´s schärfste“ Kritisierten, null Toleranz für Rassismus forderten und dann noch schneller verschwanden, als die Polizei erlaubte? Ehrlich gesagt, wenn ich mir diese Geisterbahnfigur so betrachte, dann möchte ich ernsthaft bezweifeln, dass ihm und seinen christlichen Mitbrüdern und -schwestern tatsächlich klar geworden ist, welche Schlange sie da an ihrem wogenden Busen genährt haben! Jahre-, jahrzehntelang hat man den Rechtsextremismus, den Rassismus und den Faschismus in Sachesen und vielen andern Ländern Deutschlands nicht nur ignoriert, sondern gar in ihrem Tun bestärkt und ermutigt und nun, wo es ein bisschen mediale Aufmerksamkeit zu heischen gilt, tut man so, als berühre einen das bis ins tiefste Innere! Lächerlich diese zur Schau getragene Betroffenheit! De Maiziere stellt sich hin und will als Reaktion auf die Naziausschreitungen das Asylrecht verschärfen und der Parteikollege Spahn behauptet mal so frischweg von der Säuferleber, die Linksradikalen seien Schuld! Liebe fromme Christen von der CDU, ich fräge Euch:“In welcher Welt lebt ihr eigentlich?“

weiterführende Links: 

Flüchtlingskrise? Nee, das ist eine Nazikrise!

Ja wer hätte denn das auch erwartet? Es ist nicht nur nicht Muddis Art, sich den hilfesuchenden Menschen förmlich aufzudrängen, nein, es ist noch nicht einmal ihre Welt, in die hinab zu steigen sie sich nun wohl doch genötigt sieht! Dabei hatte sie doch letztens erst so einen lästigen, heulenden Flüchtlingsbalg gestreichelt! Und nun? Jetzt erwartet der Pöbel und nicht nur der ausländische, der eine politische Verfolgung vortäuschende Wirtschaftsflüchtling, dass Muddi etwas zu diesem Thema spricht? Dabei könnte es so einfach sein, wenn man nicht nur von Flüchtlingskrise spräche, sondern von einer Nazikrise, von einem Versuch der braunen Ritter vom ideologischen Scheißhaufen der Geschichte, die Macht auf der Straße zu übernehmen. Die Lufthoheit über den Stammtischen haben sie ja schon längst erobert – unter verständnisvoller Duldung durch das christlich-soziale Geziefer aus Bayern und anderes konservatives Dreckspack, die sich weniger um die verängstigten Flüchtigen scheren, denn um die Meinung der „besorgten Bürger“, die mit großer Wahrscheinlichkeit genauso handeln würden, wie die Hilfesuchenden in unserem Lande, wenn sie denn in derselben Situation wären wie jene!
Und was hat Frau Merkel zu verlieren? Mit Verlaub gesagt, das ist mir scheißegal! Diese Madonna von der heiligen Ignoranz lebt in einer Welt, die außer ihr niemand sehen kann. Naja, die anderen realitätsallergischen Politiker sehen sie vermutlich auch. Sie liegt wohl irgendwo hinter Wolkenkuckucksheim…

 

weiterführende Links: