Muddis Kaffeekränzchen im KanzlerInnenamt

Oh wie schön. Kaffeklatsch bei Muddi? Und hinterher ist es wieder keiner gewesen. Dem Seehofer ist es völlig wurscht, was da geschafelt wird. Der Kauder weint wegen dem bösen Islam, der in Deutschland ist und ja gar nicht dort hingehört (oder wie auch immer). Und die SPD hat mal wieder zu spät gemerkelt, dass sie über den Kloalitionstisch gezogen wird. Dazu gibt es enervierendes, ohrenbetäubendes, beredtes Schweigen aus Muddis unberufenem Munde. Ein Tag wie jeder andere. Und die Arbeitsministerin strahlt diese Zuversicht jener aus, die viel zu erzählen, aber wie üblich nichts vorzuweisen haben. Ihren tiefsten Eindruck hinterlässt sie vermutlich sowieso bloß durch ihr Cindy-von-Marzahn-Outfit! Oh Mann mir wird schon wieder schlecht…

weiterführende Links: 

Werbeanzeigen

News from the digital Idiot!

Wir haben es geahnt. Ausgerechnet der konservative Scherenschleifer für die digitale Autobahn, Günther „the Kommissar“ Oettinger, möchte Warschau, das heisst wohl Polen, unter Aufsicht stellen. Grund ist der national-konservative Putsch der Regierung des kleinen Herrn Kaczynski, der wohl so bei sich dachte:“Ach nu bin ich grad mal mit meiner Piss-Partei an der Macht, und dann will ich das auch bleiben!“ Und so fing die neue polnische regierung sofort nach der Machtergreifung also an, zunächst das Verfassungsgericht zu kastrieren, damit es nicht mehr möglich sein sollte, rechtswidrige Gesetze mit Hilfe der obersten Richter zu Fall zu bringen.
Und nun also die Presse? Ja, okay, welcher Politiker hat es schon gern, wenn er auf Schritt und Tritt überwacht, beobachtet und ständig kritisiert wird? Keiner! Vor allem nicht, wenn er Regierungsverantwortung hat!
Das ist nicht nur in Polen so, oder in Ungarn. Nein, das ist in jeder Diktatur so und auch in jeder Demokratie, zum Beispiel hier in Deutschland. Viel lieber würde Muddi genauso durchregieren, wie das der kleine Jaroslaw zu können hofft. Keine Kritik, keine lästigen Verfassungsrichter, schon gar keine denkenden Bürger!
Aber wie gesagt, die Gefahr der Kastration der Verfassungsorgane droht immer und überall und auch in der Bundesrepublik. Und daran sind nicht nur die „besorgten Bürger“ interessiert. Auch Politiker vom Schlage eines Herr Seehofer, de Misere, der Kauder, das Sch(r)äuble, und wie sie alle heißen, die sich gern auf das Niveau der Lufthoheit über den bajuwarischen Stammtischen herab lassen, um dem gewöhnlichen Feld-, Wald-, und Wiesen-Blödzeitungsleser nach dem Schandmaul zu reden!
Und ausgerechnet ein konservativer Digital-Depp, will jetzt Polen unter Aufsicht stellen, weil dort ein national-konservativer  Maulheld einen Staatsstreich angezettelt hat?

weiterführende Links:

Blauhelme für´n Arsch?

Ich fräge mich gerade, was diese Blauhelmtrottel da machen, so auf den Golanhöhen mit attraktivem Blick auf den Bürgerkrieg in Syrien und in ständiger Reichweite strammer Kanonen der mehr oder weniger extremistischen Gegner aller politischen und religiösen Nuancen? Scheint ja wunderbar zu funktionieren, mit der Überwachung der Grenze. Was machen die noch gleich, wenn der böse Feind kommt? Mit dem Blauhelm werfen? Aber für was sind dann die Wummen auf den Panzerfahrzeugen? Ja, okay, vermutlich sind´s Feuerzeuge zum Zigarette anzünden…

Ich hab da einen Tip für die UN-Heuler. Jammert mal der BundeskanzlerIn ordentlich was vor, dann wird Euch von der Leyen einen echten Frontkindergarten besorgen, Steinmeier bedauert alles, stimmt aber dann doch zu und Volker Kauder wird Euch sogleich erläutern, welche Waffen Ihr braucht, aber dann doch nicht kriegt, weil er die schon den Kurden versprochen hat! Aber moralisch könnt Ihr Euch der bundesdeutschen Unterstützung ganz sicher sein. Muddi ist mit Euch, steht gelegentlich vor Euch, meist aber eher dahinter. Das ist irgendwie sicherer!

weiterführende Links: