Sigmar der Voodoo-Priester im Wirtschaftsministerium

Ach was, Herr Gabriel? Und trotzdem müssen wir es haben? Unbedingt? Weil wir nur davon profitieren? Oder sind es nur die Konzerne, die davon profitieren und die Gegner, die ihre Stimme gegen den Ausverkauf europäischer Interessen an die USA erheben, sind am Ende gar nicht einfach nur reich und hysterisch, sondern lediglich vernünftig? Die einzigen, die bei der Debatte um TTIP hysterisch werden, sind eben die Konzerne die, ebenso wie die politischen (Un)Würdenträger, befürchten nicht noch reicher, sprich profitabler zu werden? Aber dafür sind sie ja bekannt, nicht wahr? Heute „Hü“ und morgen wieder „Hott“, ganz wie´s der politischen Großwetterlage entspricht, nä?

weiterführende Links: