Hollereidudödeldi!

Oberbayrisches Idiotenidyll? So siehts also aus, wenn man in einer andern Realität lebt, in der die Welt bonbonfarben ist und sich ein wunderbar bunter Regenbogen über die Einhörner auf den bayrischen Bergwiesen spannt! Wer mag da die engstirnig-griesgrämigen Zwergpotentaten mit so furchtbaren Dingen wie etwa Krieg, Hunger, Not, Klimaveränderung, oder Armut, Mietpreisexplosion, Leben mit Hartz VI behelligen? Der Markt wird es richten. Manchmal allerding anders, als man sich´s gedacht hat! Zum Beispiel gibt es keine hungernden Menschen mehr, wenn das ganze Pack endlich verhungert ist! Gesundschrumpfen XXL sozusagen! Das passt doch hervorragend in die marktkonforme Demokratie von morgen. Es lebe die Zukunft!

weiterführende Links:

G7 in Elmau – Lächeln für die Kameras (Artikel auf handelsblatt.com vom 7.6.2015)

Werbeanzeigen

Der fröhliche Tyrann – 140 Kilo Lebensfreude!

Kim Jong Un, Nordkoreas geliebter fetter Führer wird am 9. Mai nicht nach Moskau reisen! Wie aus gewöhnlich gut unterrichteten Kreisen zu erfahren war, soll sich der Zug, der Kim und seinen Tross zu dem ebenso vielgeliebten, jedoch ziemlich haarlosen russischen Helden Wladimir hätte bringen sollen, auf dem Weg von Pjöngjang zur nordkoreanisch-chinesischen Grenze verfahren haben und in einem Reisfeld stecken geblieben sein! Eine erste Suchaktion mit einer fliegenden Toilettentür blieb bislang glücklicherweise erfolglos. Ein Pressesprecher der kommunistischen Partei Nordkoreas versuchte Gerüchte zu zerstreuen, der innig geliebte Führer könnte sich eventuell wegen Unfähigkeit und Übergewicht selbst hingerichtet haben…

weiterführende Links: 

Der kleine CSU-Parteitag in Bamberg

Kleiner Parteitag, das hört sich so niedlich, so verspielt an und ist mit einer Bedeutung versehen, die der Größe dieser Zwergpartei ja eigentlich auch angemessen wäre. Es ist schon erstaunlich wie eine lediglich in einem einzigen Bundesland präsente Partei bundesweit so einen Einfluss auszuüben in der Lage ist! Aber es zeigt uns einmal mehr, dass auch Muddi nur mit Wasser kocht und ohne die (bundesweit umgerechnet) etwa 6% der CSU genauso alt aussehen würde, wie es ihre hängenden Mundwinkel implizieren!

Ach ja und der Seedoofer Horscht, von guten Freunden auch gerne Vollhorst genannt, will „seine“ CSU neu aufstellen. Vermutlich stellt er sie in die rechte Ecke, wo sie ja von äh rechts und links wegen eigentlich auch hingehörte! Und, das darf ebenfalls nicht unterschlagen werden, auch Seedoofer selbst und dann noch persönlich, ist dabei. Obwohl vermutlich keine Sau sich darüber aufgeregt hätte, wenn ihn heute Nacht der Blitz beim Scheißen erschlagen hätte. Aber uns wird ja nichts gegönnt. In diesem Leben nicht und erst recht nicht in diesem Land!

Na wenigstens hat er es spannend gemacht, indem er, vermutlich bei Putin abgekupfert, sich in der letzten Zeit ein wenig rar gemacht hat. Aber darüber sind die meisten wohl eher froh gewesen. Am meisten seine Kronbrunzessin Ilse. Nur diesen Triumph wollte er ihr dann doch nicht gönnen! Und so erschien er zum Parteitag wie Horst aus der Kiste, oder wie Karlsson vom Dach! Eine gewisse Ähnlichkeit ist nicht zu leugnen. Das breite Gesicht, die unangenehme Art, der kleine Propeller auf dem Rücken…und alle, alle haben sie eifrig geklatscht, als er kam, der Horst!

weiterfühende Links: 

CSU-Parteitag: Und Seehofer ist auch dabei (Artikel auf spiegel.de vom 20.3.2015)

Die SPD hat ein Rad ab!

Ach was? Der SPD fehlt also das Schröder-Gen? Soll diese Partei noch asozialer und marktkonformer, bzw. marktorientierter werden als sie es schon ist? Dieser Typ hat die SPD an den Rand des Abgrunds geführt und wenn es so weiter geht, ist sie Morgen sicher schon einen Schritt weiter! Er und seine Ziehsöhne und -töchter haben die Sozialdemokratie auf dem Gewissen und zu einer Spezialdemokratie gemacht. Nachdem ein guter Teil der SPD-Führung noch vor nicht allzu langer Zeit gegen ihn und seine Agenda 2010 wetterte, um Stimmen zu bekommen, stehen sie nun alle Schlange, um ihm, dem neoliberalen Asozialdemokraten zu huldigen und ihm ihren Dank dafür auszudrücken, dass er den Sozialstaat quasi abgeschafft hat? Nicht nur der SPD scheint das Schröder-Gen zu fehlen – mir fehlt es auch und darum hab ich keinerlei Verständnis für diese arschkriechrischen Geburtstagsorgien mit dem Bastafari aus Niedersachsen! Von mir aus kann er gern Asyl bei seinem Gas-Wasser-Scheiße-Kapo Putin erbitten! Auf nimmerwiedersehn, Herr Schröder, gehen sie mir gefälligst aus den Augen und zwar dauerhaft…

weiterführende Links: