Startseite » Was ist Tempel der Gaia?

Was ist Tempel der Gaia?

Wieder ein neuer Blog, wieder einer, der seinen Senf hier im Netz verbreiten und anderen Leuten mit seinem Gesülze auf die Nerven gehen will?

Naja, fast! Mein Bestreben ist es die Menschen zu bewegen sich unserer Mutter Erde, der Gaia, wieder zu erinnern und sie wieder zu ihren Recht kommen zu lassen – dem Recht auf Leben! Es kann und darf nicht sein, dass jede Ressource, die es auf diesem wunderbaren Planeten gibt, dem Kommerz geopfert und gnadenlos bis zur völligen Erschöpfung ausgebeutet wird! Heute ist es so weit, dass die Kontrolle der Energieressourcen in den gierigen Händen weniger großer Konzerne liegt. So lange noch ein Tropfen Rohöl im Schoße Gaia`s verborgen ist, wird man sie weiter ausplündern um Gewinn daraus zu ziehen. Erst wenn das letzte Barrel gefördert ist, wird man sich nach Alternativen umsehen.

Im Gegenteil, je knapper das Öl wird, desto lauter wird das Gejammer, man solle sich wieder der „sauberen“ und „umweltfreundlichen“ Atomenergie erbarmen und sich ihrer bedienen um das Klima zu retten. Dass es bis heute keine wirklich sicher Methode gibt, um den  dabei entstehenden radioaktiven Abfall sicher zu entsorgen, steht auf einem ganz anderen Blatt (und darum redet man deshalb auch nicht gern darüber). Während die Gewinne aus der Atomenergie allein in den unerschöpflichen Taschen der Konzerne verschwinden, muss die Allgemeinheit für die Entsorgung und Endlagerung der radioaktiven Abfälle aufkommen. Während jeder einzelne Bürger sein Kraftfahrzeug ausreichend versichern muss, bevor er am öffentlichen Straßenverkehr teilnehmen darf, trift dies auf die Betreiber von Atomkraftwerken nicht zu. Tritt eine Havarie ein, haben die Betroffenen leider Pech gehabt! So ist das eben in diesem unseren Land und anderswo ist es sicher auch nicht anders.

Auch darf den Konzernen nicht das Recht gegeben werden Patente auf Lebewesen, gleich ob Tier, Pflanze oder Mensch zu erwerben und genveränderte Pflanzen oder Tiere freizusetzen! Dagegen müssen wir kämpfen mit allen zu Gebote stehenden Mitteln. Dieser Planet ist ein lebendes Wesen, groß und ungeheuer schön. Alles was Menschen, Tiere und Pflanzen zum Leben brauchen, ist in ausreichendem Maße vorhanden. Aber die Kontrolle über die Ressourcen liegt nicht in der Hand derjenigen, die sie zum Überleben benötigen. Weltweit operierende Konzerne haben die Rohstoffe unter sich aufgeteilt und strecken ihre gierigen Hände nun sogar nach Gaia’s Geschöpfen aus. Sie sichern sich Patente und verändern Nutzpflanzen mit Hilfe der Gentechnik so, dass diese ohne die gleichfalls von ihnen hergestellten Kunstdünger und „Pflanzenschutzmittel“ nicht gedeihen können. Auch Saatgut lässt sich nicht mehr aus ihnen gewinnen und so sind die Bauern gezwungen immer wieder auf’s Neue bei den Konzernen zu kaufen!

Sieht so das Leben aus, das wir uns erträumen? Abhängig vom Wohl und Wehe einiger weniger gigantischer Konzerne, denen nichts wichtiger ist als Shareholder Value und Gewinnmaximierung, deren Einfluss bis in höchste politische Kreise reicht und die sich jeder staatlichen Kontrolle entzieht?

Ja genau so ein Blog ist das! Und ich suche nach Mitstreitern, die den Umweltschweinen, in den Konzernzentralen, den Menschenschindern in den Regierungen und all denen die glauben, es wäre ihre Erde, die sie nach belieben zerstören können, die Hölle heiss machen, ihnen ihre Grenzen aufzeigen und die Welt auf einer neuen, menschlicheren Ordnung neu erbauen!

So möchte ich diesen Blog dem Kampf gegen Ignoranz und Dummheit auf dieser Welt, insbesondere in unserem Lande widmen und eine Plattform für die Vernetzung möglichst vieler Menschen bieten, denen die Natur und die Umwelt, unsere Mutter Erde, Gaia am Herzen liegen!

12 Kommentare zu “Was ist Tempel der Gaia?

  1. Bravo! Endlich jemand der spricht wie es ist. Jeder weiss insgeheim das es so ist, aber entweder es ist den Menschen egal oder sie sind ohne hoffnung etwas verändern zu können.
    Aber bei Gaia, die heutige Zeit ist günstig Leute zu mobilisieren. Zeigen wir den neoliberalen Jüngern die unsere Zeit beherrschen, das sie mehr Wiederstand als die Sozialdemokraten und die Kommunisten fürchten müssen.
    Weiter so!

  2. Danke sehr, Marcel! Deine Worte sind mir ein Ansporn in meinem Tun weiter fort zu fahren. Es gibt immer Hoffnung und unsere Ideen und Ideale müssen iwr nach Außen tragen, damit auch andere Menschen sehen, dass sie nicht allein da stehen mit ihren Sorgen und Ängsten. Und ich denke, wir werden immer mehr und der Tag wird kommen, da die Politik nicht mehr über die Köpfe der Menschen hinweg regieren kann, sondern zum Wohle der Menschen und Gaias agiert!

    Liebe Grüße von andrejo

  3. Hallo…ich bin auf deine Seite gestoßen, weil ich leider zunehmend von den sogenannten Ökokonzernen sehr oft schlimme Zusammenhänge und Lügen finde. Und zuviele Biokonzerne, die vielleicht mal Ideale hatten, geben sie, je größer er wird, auch wieder her, für Geld, meinen genauso, sie hätten das Recht zu unfairem Handeln und das Monopol auf alles; lassen heimlich in Billigkonzernen mitproduzieren, gutes Ökogewissen über Billignaturlinien für 1,90 und ähnliches. Ich bin betroffen, denn die letzten scheinbaren Oasen brechen weg! Ich suche Echtes! Und die Kleinen, Versteckten, die noch wirklich gute Dinge schaffen, nur die nötigsten zum Leben – darum bin ich froh, hier jemanden wie dich zu finden! Ich sende gute Gedanken – Anna, 40 Jahre

    • Liebe Anna, herzlichen Dank für Deinen Kommentar. Es freut mich, wenn Dir mein Tempel der Gaia gefällt. Nicht bei jedem kommen meine Posts an, aber darauf mag ich, im Interesse Gaia´s und der Menschen, keine Rücksicht nehmen. Wem´s nich passt, der braucht´s nich lesen! Schön, dass sich hin und wieder nette Menschen wie Du hier einfinden und n kleinen Kommentar hinterlassen. Viel Spass auch weiterhin,
      liebe Grüße,
      Andrej 😉

  4. Hi, danke – ich bin auf der Suche nach dem Thema Nachhaltigkeit auf deinen Blog gestoßen und freu mich, dass Du schon seit Langem dabei bist! Ich selbst habe erst vor Kurzem mit meinem Blog begonnen und möchte vor allem auf nachhaltige Reisethemen und Projekte, in denen Menschen die Welt Stück für Stück verändern aufmerksam machen. Gerade starte ich eine Porträtserie über Leute, die reisend Ideen hin zum besseren Leben, für eine bessere Umwelt, für eine gerechtere Welt, umsetzen.
    Liebe Grüße & weiter so 😉

    • Danke sehr für Deinen Kommentar! Ja, die Themen Nachhaltichkeit, Permakultur und Umweltschutz beschäftigen mich schon viele Jahre lang. Und ich schreibe mit Eifer zu diversen Problemen. Bisweilen gönne ich mir eine Pause, sonst kann man sich wegen Depressionen vermutlich aufhängen. Ab und zu muss ma sich mal von solchen Dingen lösen!
      Mit Deinem eigenen Blog wünsche ich Dir viel Erfolg.
      Liebe Grüße, Andrej 😀

  5. Endlich mal eine“ Internetwelle“, die ihre Kreise ziehen wird ! Sie wird ein Teil zur „Zeitenwende“ beitragen. Die Bewegung wird von „unten“ kommen, viele denken und fühlen so, wie beschrieben. In diesem Moment setzen sich z.B. im Hambacher Forst bei Elsdorf junge Aktivisten ein, die Vernichtung eines 1200 Jahre alten Waldes zu verhindern. Es sind Baumbesetzer, die bei Wind und Wetter in den Bäumen ausharren. Unter diesem Wald sollen von der „RWE Power AG“ Braunkohlevorkommen abgebaut werden. Das Loch ist jetzt schon 45 Quardratkilometer groß und 400 Meter tief (wer es nicht glauben kann, soll ruhig mal zum Aussichtpunkt Hambach hinfahren). Die jährliche Feinstaubemission wird mit 134 Million Tonnen jährlich angegeben. Der Kohlendioxidausstoß beträgt 156 Millionen Tonnen, also ungefähr so viel, wie alle, in NRW zugelassenen Fahrzeuge. RWE ist demnach der weltgrößte Co2 Produzent Europas. Soll so die Energiewende aussehen?
    Da wäre noch etwas.
    Ich bitte um Unterstützung für:“ Das-gelbe-Band.com“ Es ist eine Bürgerinitiative, am einem Braunkohlehoch gelegen. Sie binden gelbe Streifen (Absperrfolie: 5cm x 50 mtr.) an Bäume oder ihre privaten Geländer etc.an, um auf diese massive Umweltbeschädigung hinzuweisen. Vielleicht finden sich in NRW gleichgesinnt denkende Menschen, die mit ihrem gelben Band ihre Unterstützung der Akktion und gleichzeitig ihren Protest ausdrücken wollen? Da der Braunkohlestrom vorherrschend NRW versorgt, sollte jeder Bürger wissen, wie und wo er produziert wird und sich auch fragen, von welchem Anbieter er seinen Strom bezieht. Macht euch sachkundig – und dann zeigt Courage. Ihr wißt ja: Wenn Recht zu Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht“. Und dann gibt es im Grundgesetz noch den Artikel 20, Absatz 4; er regelt das verbriefte Widerstandsrecht, damit sich Ereignisse aus jüngster Vergangenheit nicht widerholen.
    Jeder hat das Recht, frei zu entscheiden, welche Spuren er in dieser Welt hinterläßt, auch seine Kinder und Enkel werden ihn daran messen.
    Es grüßt Ronald

    • Lieber Ronald,

      herzlichen Dank für Deinen Kommentar. Ja, es gibt große Probleme in unserem Lande, aber im Vergleich zu den Verbrechen, die im Namen des Profits überall auf der Welt geschehen, sind sie noch vergleichsweise „klein“. Das soll und kann uns nicht daran hindern, jeder in seinem persönlichen Umfeld, gegen die erbarmungslose Zerstörung der Umwelt zu kämpfen und den großen Konzernen ihre Grenzen aufzuzeigen. Es ist sogar unsere verdammte Pflicht und Schuldigkeit. Deswegen sind solche Initiativen wie „das-gelbe-Band.com“ so unglaublich wichtig! Echte alternativen umweltfreundlicher Energiegewinnung werden erst dann entwickelt und ausreichend gefördert werden, wenn die Menschen es den Konzernen und regierungen unmöglich machen, weiter diesen Raubbau an den Ressourcen der Erde zu betreiben, im Namen des „Fortschritts“ und des „Wohlstandes“.
      Es grüßt ganz herzlich,
      Andrej


  6. die lebensmittelkonzerne gibt es nicht um uns zu ernähren, es gibt sie, weil wir sie füttern!
    früher haben sie die hungrigen satt gemacht, heute machen sie die satten hungrig!
    wir beuten unsere erde derartig aus, dass nur durch eine wirkliche reduzierung der massentierhaltung und tierischer produkte die menschheit überleben kann. das ist eine tatsache und dies sehen auch immer mehr menschen ein, aber nur die wenigsten verändern wirklich ernsthaft ihr konsumverhalten.
    https://campogeno.wordpress.com/2015/10/10/sie-sind-so-suess-weil-sie-so-lecker-sind/

    • Lieber aussteiger geno,

      da kann ich Dir nur zustimmen, genau das ist das Problem. Niemand will seine Komfortzone verlassen. Und Nestlé und Unilever stellen sich zu allem Überfluss auch noch als die Retter der Menschheit und der menschlichen Ernährung dar und die „Hartz-IV-Fernsehender-Verblödungsgeneration“ ist begeistert und frisst Chips und säuft Cola, dass die Schwarte kracht. Wen interessiert schin die Welt von morgen, wenn man heute noch live dabei sein darf um sie zu zerstören? 😛
      Liebe Grüße von Andrej

  7. Wir haben Ihren Blog wegen unserer gemeinsamen Sorge und Interessen um die Mutter Erde abonniert.

    Ihre Artikel beziehen sich nun fast ausschließlich auf mikroskopische Politkasper und deren hirnlose Sozialkonzepte.
    Entweder zurückkehren Sie zum ursrünglichen Thema, oder kümmern sich um streitbare Axiome/Prämissen zur Wirtschaft und Gesellschaft. Ihre Argumentation gegen Kapitalismus und für sozialen Aktivismus sind oberflächliches Gezeter eines Loosers.

    Sie schrieben oben:

    „Im Gegenteil, je knapper das Öl wird, desto lauter wird das Gejammer, man solle sich wieder der “sauberen” und “umweltfreundlichen” Atomenergie erbarmen und sich ihrer bedienen um das Klima zu retten….“

    Vielleicht updaten Sie auch mal Ihren Einführungstext.
    Nette Grüße

    • Lieber alphachamber,
      zunächst einmal herzlichen Dank für das Feedback, wie man so schön zu sagen pflegt. Und, ich will mich da garnicht heraus reden, ich stimme Ihnen von ganzem Herzen zu. Ja, ich habe das Thema Umweltschutz, Nachhaltigkeit und der Schutz unserer Mutter Erdein den letzten Monaten geradezu sträflich vernachlässigt! Und wie´s der Teufel will, ist mir dieses Thema just über die ruhigen und besinnlichen Feiertage selbst auch durch den Kopf gegangen, als ich das vergangene Jahr Revue passieren ließ. Und ja, ich werde diesen Themenkomplex in 2016 wieder mit in den Fokus meiner Betrachtungen rücken und entsprechende Artikel bloggen.
      Mit freundlichen Grüßen und den besten Wünschen für das Neue Jahr.
      Herzlichst Euer Andrej

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s